Die frauenfeindliche meritokratie

Erstmal eine kleine begriffsklärung: eine meritokratie ist eine gesellschaftliche ordnung, bei der amtsträger auf der grundlage ihrer leistungen und ihres könnens ausgewählt werden. Und diese kopplung von leistung an ämter ist also — achtung, Fefe-mäßige verkürzung — „frauenfeindlich“. Einen besseren kommentar zu allen frauenkwotenforderungen hätte sich kein zynischer satiriker ausdenken können. :mrgreen:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.