Zitat des tages

Das folgende zitat stammt von der offenbar verschwörungsteoretischen¹, libertär untergrund-kommunistischen webseit der sparkasse rosenheim-bad aibling:

Langfristig wird jedes Geldsystem durch Zins und Zinseszins zusammenbrechen

Sollte die verlinkte seite in kürze irgendwohin verschwinden, hier ist eine archivierte versjon.

¹Ich werde wegen solcher völlig logischen äußerungen gern mal als verschwörungsteoretiker bezeichnet…

Erika Steinbach, CDU, bundestagsmitglied

Erika Steinbach, CDU, bundestagsmitglied, präsidentin des bundes der vertriebenen, sprecherin für menschenrechte und humanitäre hilfe der bundestagsfrakzjon der CDU/CSU und angehörige des frakzjonsvorstandes hat beim zwitscherchen eine ganz tolle idee formuliert, wie man das mit Edward Snowden machen könnte:

Zitat @SteinbachErika: 'Bin für Vernehmung Snowdens in D und danach für korrekte Erfüllung des Auslieferungsabkommens mit den USA.'

Kommt Sebastian Edathy doch noch dran?

Sebastian Edathy scheint nicht so viele freunde bei polizeien und in der staatsanwaltschaft zu haben, wenn von dort den mit flüssigem geifer tintenklexenden empörungserweckungsjornalisten gesteckt wird, dass Sebastian Edathy wohl doch im bundestag mit seinem (absonderlicherweise rechtzeitig verschwundenen) klapprechner bildliche darstellungen des sexuellen kindesmissbrauches runtergeladen hat und dabei spuren in den logdateien hinterließ. Das muss schon ganz schön bitter für einen verfechter der anlasslosen überwachung aller menschen in der BRD sein, wenn er aufgrund der in logdateien beim bundestag gespeicherten daten dingfest gemacht werden sollte…

Sommerloch des tages

Ja sicher, die vollständige überwachung aller menschen in der BRD durch geheimdienste der USA ist der größte skandal seit bestehen der BRD, und die kaum verborgene haltung von BRD-p’litikern und BRD-staatsfernsehfrontfressen, dieses unrecht zu decken, zu rechtfertigen und seine aufklärung zu verhindern, ist der größte innenp’litische skandal seit bestehen der BRD, aber hej, sagt sich die drexjornallje der milljardäre, das hindert uns doch nicht daran, idjotische kwalitätsjornalistische sommerloch-meldungen zu machen

Idiocracy des tages

Da, wo S/M herrscht, ists mit der unterscheidungsfähigkeit oft nicht mehr so weit her…

Manchmal… schreibt der lustige Blog auch Sachen, die ganz viele nicht verstehen und Angst davor haben. Einfach deswegen, weil der lustige Blog den Zahn der Zeit getroffen hat, wo viele Leser dann bei Facebook verunsichert sind.

Dann fragen ganz viele Menschen den ernsten Blog, ob das stimmt.

Es steht zu befürchten, dass das stimmt…

Mit Journalismus haben die Seiten auch nicht viel zu tun. Dennoch: Sämtliche große Verlage dürften spätestens jetzt überlegen, wie sie solche komplett auf den Erfolg in sozialen Netzwerken konzentrierten Angebote auch selbst an den Start bringen können

Wenn der appell an niederste klickbedürfnisse verspricht, das reklamegeschäft der drexjornallje noch zwei, drei weitere jahre vor dem untergang zu bewahren, dann sehe ich schon die daumenhochköder von FAZ und springer-verlag vor meinem trüben inneren auge…

In einer sprache, die klingt, als sei sie von algoritmen rausgerotzt. Mit vermutlich ebenfalls automatisch zusammengeklaubten inhalten, die einen möglichst großen affekt auslösen sollen. Für die mechanische, dumme, berechenbare psyche. Als „kwalitätsjornalismus“. Geschützt vom „leistungsschutzrecht“.

Australis des tages

Diese neue oberfläche „australis“ für diverse mozilla-produkte scheint ja ganz toll zu sein

Eigentlich wollte ich euch nun raten, daß ihr deswegen die Beta-Version verwenden sollt. Nach einem Test muß ich davon jedoch dringendst abraten, zumindest hier ist ein Arbeiten damit nicht möglich. Innerhalb von knapp 5 Minuten ging der Speicherverbrauch in ungeahnte Höhen, der Rechner war praktisch nur noch mit Auslagern beschäftigt und konnte nur noch mit Gewalt ausgeschaltet werden!

Was die nutzerverachtung angeht, scheinen die mozilla-entwickler den hohen standard von meikrosoft anzustreben.