Zweiundfünfzig jahre später

Ich sehe es gerade beim überfliegen meiner fiehds: zweiundfünfzig jahre nach der staatskriminalität, die heute als spiegel-affäre bezeichnet wird, kann das BRD-staatsfernsehen mal eine ordentliche produkzjon zu diesem tema zur besten sendezeit ausstrahlen. Da bekommt man eine ahnung, wie lange es dauern würde, bis die heutige staatskriminalität mal in der breitwirksamen glotze bekannt gemacht wird.

Und klar, damals wie heute hat die staatskriminalität von offenen verfassungsfeinden keine strafrechtlichen konsekwenzen für die täter. Den „rechtsstaat“ gibts stattdessen in der näxsten sonntagsrede zur einlullung der bevölkerung.

Eine Antwort zu “Zweiundfünfzig jahre später

  1. „Verfassungsfeind“ ist ja auch keine justitziable Kategorie in unserem Rechtswegstaat. Den Begriff hat sich übrigens das bundesdeutsche establishment in den 1970ern ausgedacht um angebliche Kommunisten mit Berufsverbot belegen zu können.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.