So ein IM des BRD-inlandsgeheimdienstes halt

Wie toll doch die geheimdienste terroristische mordanschläge verhindern können, indem sie irgendwelche v-leute einschleusen!

Hintergrund ist eine CD mit rechtsextremer Propaganda, die ein anderer V-Mann Anfang des Jahres dem Hamburger Verfassungsschutz übergeben hatte. Der Datenträger, der offenbar im Juni 2006 gebrannt wurde, gilt als brisant, weil darauf eine Organisation namens „Nationalsozialistischer Untergrund der NSDAP (NSU)“ erwähnt wird […] Fraglich ist, warum der V-Mann die CD erst jetzt dem Hamburger Verfassungsschutz übergab: Nach eigenen Angaben habe er sie bereits vor acht Jahren erhalten – von „Corelli“.

Aber hej, die aufgabe des BRD-inlandsgeheimdienstes, der zum hohn auf die intelligenz der menschen in der BRD auch noch „verfassungsschutz“ genannt wird, ist es ja nicht, irgendwelche braungefärbten mörderbanden auszuheben, sondern — achtung! ganz bitterer sarkasmus! — diese banden mit bündelweise ausgegebenen staatlichem geld und massenhaft eingeschleusten, bezahlten v-leuten möglichst lange am leben zu halten und akten über sie zu füllen, die dann übereilt in den schredder geschoben werden, wenns doch endlich einmal strafverfahren wegen der morde gibt. Da sind die steuergelder bei der arbeit, ganz im geheimen, verstehts sich! 😦

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.