pr0n des tages

pr0n des tages ist die wicked pedia

Und dort erscheinen Dutzende Fotos und Videos von männlichen, erigierten Geschlechtsteilen in Aktion

Ähm… ja! Da sind pimmel. Und übrigens auch muschis. Und brüste. Und nacktheit. Und das ganze scheußliche zeugs, was so zu menschlichen körpern gehört und von dem nach meinung dieser pädagogen kein mensch vor dem achtzehnten lebensjahr etwas wissen sollte. Da muss man gleich mal neukatolisch bücherverbrennen mit pädagogischem eifer durchlöschen! Kleidungsstücke, krawatten und technische skizzen des geschlechtsapparates nebst kindgerechten texten über blumen und schmetterlinge können gern stehenbleiben — und vor jahrhunderten gemalte akte inzwischen kulturell anerkannter künstler sind natürlich auch möglich, wenn nur ein hinreichend unsinnlicher text dazu geschrieben steht.

Kraus fordert nun, dass die Wikipedia pornographische Inhalte schnell entfernt

Das ist alternativlos! Wikipedia-löschos, waltet eures amtes! :mrgreen:

Manchmal ist das, was irgendwelche organisierten steißtrommler von sich geben noch übler als meine gesamte in meiner schulzeit gesammelte erinnerung an dieses widerliche pack.

Zitat des tages

Dann gehen die Herrschaften also hin und zeigen auf breiter Front sämtlichen Wählerinnen und Wählern® den Stinkefinger, dem man noch ansieht, aus welchem braunen Loch der gerade kommt. Die Konservativen, deren Wähler sich für Juncker entschieden haben wollen, sind jetzt gegen Juncker. Die Spezialdemokrateninnen und ihre Grünen Pfosten hingegen, deren Wählerinnen und Wähler® gegen Juncker waren, sind jetzt für Juncker und effektiv gegen Schulz, der inzwischen selbst für Juncker ist.
Das muss man nicht weiter kommentieren.

Ruhig den ganzen text drüben bei feynsinn lesen…

Und nun zum spocht…

Unfassbar! Unglaublich! Im umfeld der größten kommerzjellen sportveranstaltung der welt, der FIFA-fußball-geldmeisterschaft, soll es auch schon mal zu spielmanipulazjonen durch ordentlich geschmierte schiedsrichter gekommen sein. Aber nur bedauerliche einzelfälle. Also nur fünfzehn mal. Also nur fünfzehn mal so, dass es aufgeflogen ist. Niemand hätte das angesichts des gewaltigen wettgeschäftes erwarten können! Aber keine sorge, es ist alles in bester ordnung:

Konsequenzen wurden laut des Berichts aus der aufgedeckten Manipulation nicht gezogen

Ach ja, viel spaß bei der kommenden brüllball-geldmeisterschaft!

Und dann war da noch…

Und dann war da noch die forsche bummsministerin für bildung und forschung, dr. rer. nat. Johanna Wanka (CDU), die mal eben einen dreistelligen milljonenbetrag für die „IT-forschung“ ausgeben will, „zum schutz vor angriffen und dem missbrauch von daten„. Und was soll damit geforscht und entwickelt werden? Ah ja, „die forschung im bereich ‚big data'“. Also das anlegen genau derjenigen datensammlungen mit teilweise tief in die privatsfäre reinragenden informazjonen, die wegen der möglichkeit zum identitätsmissbrauch und zu perfiden personalisierten betrugsnummern eine goldgrube für alle verbrecher dieser welt sind — fehlt eigentlich nur noch, dass diese monströsen sammlungen in der „cloud“ abgelegt werden sollen. Aber nein, PR-leute, die demnächst mutmaßlich in einem der beiden neuen „kompetenzzentren“ alimentiert werden werden, um dort eine erheiterte öffentlichkeit von p’litikgenießern zum bullschitt-bingo zu animieren, haben der guten frau Ministerin offenbar nahegelegt, das wort „cloud“ völlig zu vermeiden. Stattdessen redet sie sich mit ihrer industrie 4.0 um kopf und kragen und lässt meine hände im gesichte kleben:

Daran entscheidet sich, ob die derzeitige Entwicklung zur Industrie 4.0, also Produktion und Internet eng zu verbinden, in Deutschland Erfolg haben wird […] Wir besetzen Spitzenplätze beim Maschinenbau und auch bei der IT-Steuerung von komplexen Anlagen. Jetzt müssen wir die Verbindung mit dem Internet hinbekommen

Weil das ist es ja, was wir alle jetzt ganz dringend brauchen: dass jede anlagensteuerung unnötigerweise übers internetz zugänglich gemacht wird und damit zum opfersystem für die ganze breite damit verbundener angriffsmöglichkeiten wird, von skriptkiddie bis zum ernsthaft vorgetragenen angriff (auch der „freunde“ von der NSA), der mit hohen fertigkeiten ein ziel verfolgt. Wegen… ähm… der sicherheit, versteht schon… und natürlich wegen schland und wir und spitzenplatz und weltmeister und so. Deutschland vor, eigentor!

Warum gibt es eigentlich keine kompetenzkwote für regierungsmitglieder?

Atommüll des tages

Der (mutmaßlich schwach radioaktive) atommüll des tages wurde zufällig in der schweiz bei bauarbeiten gefunden, natürlich mit anschließendem schutz für die bauarbeiter und ohne jede informazjon der menschen, die drumherum leben:

„Wir wussten schon, dass da früher eine Mülldeponie darunter war, aber wir haben nie erfahren, dass da etwas Gefährliches sein könnte.“ Wäre er über die Kontamination informiert gewesen, hätte er aufgehört, dort zu gärtnern, meint der Rentner. „Dass man uns nicht informiert hat, finde ich eine grosse Sauerei“, so der 81-Jährige. Schliesslich hätten dort viele im guten Glauben Gemüse angepflanzt.

Aber keine sorge, denn heute noch wird jemand seine stimme erheben und „für die bevölkerung bestand zu keiner zeit eine gefahr“ ins jornalistenmikrofon sagen.

Mordlauferklärung des tages

Was einem menschen zum mordläufer macht? Gut, das kwalitätsjornalisten so etwas immer wieder gut erklären können. Es waren diesmal keine kompjuterspiele, sondern es war eine blondine. Jetzt aber los, werdet aktiv, p’litiker und fordert lautstark das weltweite verbot von blondinen! (Und von brot, denn das haben alle amokläufer gegessen!)