Kwalitätsjornalisten erklären das diskutieren…

So eine diskussjon ist schön und gut, aber natürlich nur so lange sie von keinem diskutanten beeinflusst wird — die hervorhebung ist von mir:

Liebe Leser,
selbstverständlich behaupten wir nicht, dass jeder von Ihnen ein Troll ist. Viele von Ihnen kennen wir ja schon wesentlich länger, haben Ihre Kommentare gelesen und diese an die Redaktion weitergeleitet. Wir nehmen Ihre Kritik an unserer Berichterstattung ernst und reflektieren darüber.

Dennoch ist uns in Bezug auf die Debatte zur Ukraine aufgefallen, dass es immer wieder Nutzer gibt, die versuchen selbige zu beeinflussen. Eine solche Beeinflussung schadet der Diskussion.

Mit freundlichen Grüßen,
Daniel Wüllne

Ach, so meint man in den redakzjonen der drexpresse das wort „diskussjon“. Bwahahaha!

[Warnhinweis für allergiker: der link geht zur axe des guten…]

Eine Antwort zu “Kwalitätsjornalisten erklären das diskutieren…

  1. LoL
    Dass da überhaupt noch jemand kommentiert, wenn man so für blöd verkauft wird… TzTz Naja… was will man auch erwarten von Zeitungskonsumenten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.