Eingenäht

Du weißst, dass du mit deinem geldausgeben die eigentliche energetische triebfeder der ausbeutung anderer menschen bist, wenn du feststellst, dass in den klötten, die du dir gekauft hast, zettel mit hilferufen eingenäht wurden.

In der Notiz macht der Schreiber geltend, er und seine Kollegen müssten „wie Ochsen“ arbeiten. Das Essen, das ihnen zur Verfügung gestellt werde, wäre für Tiere ungenießbar. Darüber stehen in lateinischer Schrift die Worte „SOS! SOS! SOS!“. Die Nachricht war in den Gefangenenausweis eines chinesischen Gefängnisses eingelegt

Übrigens: wer allen ernstes glaubt, dass die teuren klamotten unter besseren bedingungen hergestellt werden, ist ein idjot, der auch auf die teuren wischofone… moment mal… 😦

2 Antworten zu “Eingenäht

  1. Arbeiter, die größtenteils Analphabeten sind, schreiben eine Nachricht (auf Englisch!) in eine Hose, die eine Frau vor 3 Jahren gekauft, aber bis jetzt noch nie getragen hat. Ja ne, is klar. Was sagt Prof. Offensichtlich denn dazu?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.