„Ich liebe euch doch alle“ des tages

Generalbummsanwalt Harald „NASA“ Range und der präsident des BRD-inlandsgeheimdienstes Hans-Georg „nur eine testüberwachung“ Maaßen so: das mit der anlasslosen überwachung aller menschen ist gar nicht so schlimm, stellt euch nur mal vor, so ein vom internetzneulanddingens fanatisierter islam-terrorist ginge zum „public viewing“… da ists doch besser, wir überwachen euch alle und ihr könnt dafür leinwände anbrüllen. Und jetzt hört mal damit auf, uns gute, ehrenwerte demokratoren unter generalverdacht zu stellen, nur weil wir jeden menschen anlasslos unter generalverdacht stellen und bespitzeln!

Nach wie vor: die anzahl der opfer durch islamistisch motivierten terror liegt in der BRD bei null. Anders sieht es hingegen bei der anzahl der opfer durch neonatzjonalsozialistisch geprägten terror aus. Dass sich die braune mordbande während ihrer zehnjährigen mordtuhr durch die bummsrepublik stets im dunstkreis der landeskriminalämter und verfassungsschützer aufhielt, ist dabei sicherlich nur ein völlig bedeutungsloser zufall und hat nichts mit einer ideologischen nähe zu tun…

Web 3.0 des tages

Google hat zum ersten Mal einen Artikel des SPIEGEL aus seinen Trefferlisten entfernt. Hintergrund ist die Erwähnung einer Person im Zusammenhang mit Scientology […] Eine Google-Suche nach der Person verschweigt nun, dass der SPIEGEL ihn in Zusammenhang mit Scientology-Geschäften genannt hatte

Ist ja auch ziemlich klar, was für leute sofort den EuGH-ermächtigten löscho bei guhgell machen…

Und wer nicht suchen, sondern finden möchte, geht einfach auf google (punkt) com, wo die ergebnislöschungen nicht stattfinden. Hilfreich fürs recherchieren ist manchmal vielleicht eine betrachtung der unterschiede in den suchergebnissen:mrgreen:

Prof. dr. Offensichtlich

Prof. dr. Offensichtlich hat sich jetzt das pseudonym „Gerd Müller“ zugelegt, die CSU unterwandert und ist schließlich sogar von den meisten menschen völlig unbemerkt auf die regierungsbank des reichstages gerückt, um dort als bummsminister für wirtschaftliche zusammenarbeit und entwicklung großartige, bewegende wahrheiten über die zehn meilen gegen den wind nach korrupzjon stinkenden vergabe der brüllball-WM 2022 von sich zu geben:

In Katar spielt doch keiner Fußball. Die gehen mit den Kamelen spazieren. Und was hat da der Fußball zu tun?

Geistiges eigentum des tages

Drüben beim zwitscherchen ist mal kurz bei leuten rumgelöscht worden, die irgendein FIFA-symbol oder ein bild des hässlichen pokales in ihrem avatar hatten. Jetzt haben die wieder das twitter-ei als standardgrafik. Gefällt mir! Ich hoffe, dass nun wenigstens bei einem kleinen teil dieser leute das gehirn zu arbeiten anfängt und dass sie bemerken, auf was für eine kackscheiße sie mit dem scheiß-brüllball reingefallen sind — und was die ihnen zugedachte rolle in diesem psychoteater mit nationalismus-simulazjon ist.

Und alle anderen brüllen weiter wie die bescheuerten „schland“! :mrgreen:

Datenschleuder des tages: O2 und emnid

Wenn eine händinummer, die insgesamt sieben menschen haben — darunter kein einziger nutzer eines so genannten „smartphones“ — und die ich niemals irgendwo angebe, die in keinem telefonbuch steht und auf keiner webseit zu lesen ist, auf einmal einen anruf von den forschen marktforschern von Emnid bekommt, kann das eigentlich nur bedeuten, dass O2 die telefonnummern (und wer weiß es schon: vielleicht sogar noch weitere daten) in großen paketen an solche für p’litik, manipulazjon und reklame „forschenden“ fäkalmaden verkauft.

O2! Das ist vermutlich euer „kundendienst“, wenn eure zahlenden kunden „PENETRANT WIEDERHOLTE, STÖRENDE UND SINNLOSE ANRUFE“ bekommen. Hol euch der insolvenzverwalter, aber hurtig!

Hej, und „emnid“ — jetzt ist mir noch ein bisschen klarer geworden, wie „seriös“ die von euch als „forschungsergebnisse“ publizierten daten gewonnen werden. Ich hoffe, es wird jedem klar und ihr bekommt in der allgemeinen wahrnehmung der menschen das ansehen eines spämmers! Bis euer auf belästigung basierendes scheißgeschäft zusammenbricht. Eine welt ohne eure nach scheiße stinkende telefonspämm mit halbseiden gehandelten daten ist eine bessere welt!

„Big data“ des tages

Irgendwelche voraussagen auch nur der ganz nahen zukunft auf grundlage einer riesigen datensammlung zu machen, erweist sich selbst bei guhgell als reine technik-kwacksalberei.

Ach ja: auch weiterhin viel spaß mit allerlei mittel- und langfristigen „prognosen“, die als total seriöse und echt jetzt wissenschaftliche wissenschaft durch glotze und presse getragen werden! Und dabei niemals die goldene regel von kunst und wissenschaft vergessen — wer das gold hat, der macht die regel. :mrgreen: