Zitat des tages

“62 Prozent sind mit Merkel sehr zufrieden” und “Achtzig Prozent stufen ihre wirtschaftliche Situation als gut ein“. Prozent von was? Den Gästen einer Schaumparty im Palais Koksburg? Der Redaktion ixypsilon (hier beliebiges Schmierfinkenkanonenblatt oder Wochenschausender eintragen)? Den Mitgliedern vom Verein Brückenkopf Atlantis Achtzehn?

Neusprech des tages

Wisst ihr, wie man es im BRD-staatsfernsehen ARD jetzt nennt, wenn kinder bei ihren eltern aufwaxen und nicht so früh wie möglich in instituzjonen gegeben werden? Das ist ein richtig geiles hirnfick-wort wie aus einem lehrbuch der massenmanipulazjon: man nennt es „frühkindliche bildungsferne„. [Hier ein bildschirmfoto gegen die „depublizierung“]

Ein weiteres ergebnis: je besser jemand innerhalb des systems der BRD aufgestiegen ist, desto gewillter ist er, seine kinder aus der hand zu geben, zum beispiel in eine „krippe“, ein wort, das in modernem deutsch „futtertrog“ hieße. Das wird natürlich ein klein bisschen anders bei der ARD formuliert…

Der feministische mann

Was passiert eigentlich, wenn ein mann so lebt, wie sich das feminist_innen immer wünschen? Ganz einfach: altersarmut und rente mit ergänzendem hartz IV. Denn im lande der gleichberechtigung (und der immer wieder laut geforderten „gleichstellung“) gibts die rentenansprüche für kinderbetreuung in der verwaltungspraxis nur für frauen.