Brüller des tages

Die ganze presse schreibt vernichtendes über die „digitale agenda“ der bummsregierung. Die ganze presse? Aber nein doch, bei t-onlein findet man so richtig laut lobende worte. 😀

Das hats ja voll gebracht mit dieser „internet-enquete“ im jahr 2012, die dann am ende der simulierten beteiligungs- und demokratieveranstaltung eine total tolle empfehlung gegeben hat, die jetzt endlich zur p’litisch gewünschten und geplanten verpuffung ins nichts gebracht wurde!!!elf!

Auch weiterhin viel spaß mit einer p’litischen kaste, die das geld am liebsten für rohrkrepierer wie „elektronischen personalausweis“, „elektronische gesundheitskarte“ und „de-mäjhl“ mit vollen händen in die bilanzen von unternehmen wirft, mit deren internetz-kompetenz es nicht so weit her ist. Oder, ums mit Franz Josef Strauß zu sagen: „bringen sie geld mit, dann können sie auch mitreden!“

Atommüll des tages

Bei einer kleinen inspekzjon der atommüllfässer im KKW brunsbüttel hat sich gezeigt, dass die fässer zum teil vor sich hinrosten. Oder sich gar schon auflösen:

Auf einer Folie am Kavernenboden sei eine breiige Masse mit dem radioaktiven Stoff Cäsium 137 festgestellt worden

Aber hej, beruhigen und weitergehen, hier gibts nichts zu sehen!

Wegen der meterdicken Betonwände sei aber sichergestellt, dass keine Gefahr für Mitarbeiter des AKW oder für die Bevölkerung bestehe

Propaganda des tages

Waffenlieferungen nach kurdistan? Das ist vollkommen richtig, ein gebot der menschlichkeit, bekämpft die barbarei (die muss militärisch gestoppt werden, also durch truppeneinsatz, schreibt da schon ein bluttrunkener feiger einheizer von seinem mörderischen jornalisten-schreibtisch) und ist mal etwas anderes als dieses ständige wegducken. Wie immer ziemlich gleichgeschaltet, was die milljardäre von sich geben, für die diese „pressefreiheit“ ein recht ist. Weil, das müsst ihr wissen: waffen gibt es im nahen osten viel zu wenige!

Auch weiterhin viel spaß mit presse und glotze im kriegsgeschäft — was meint ihr wohl, wie die klingen, wenns erst wieder richtig dicke krieg gibt!

Übrigens: alle drei sekunden verhungert ein mensch, während die nahrungsmittelprodukzjon die welt zweimal ernähren könnte. Aber da gibts ja kein geiles videomaterjal in den hirnficker-medien der milljardäre und großmörder.