Was hat uns noch ganz dringend gefehlt?

Was hat uns denn noch so richtig dringend gefehlt? Richtig, ein bemanntes europäisches raumfahrtprogramm, das menschen binnen zehn jahren auf den mond und auf den mars bringen soll. Das gibt auch so richtig großen nutzen, wie uns die spezjalexpertin…

Raumfahrt ist aus dem Leben nicht mehr wegzudenken

…Brigitte „was sind denn jetzt nochmal brauser“ Zypries versichert. Dass sich diese frau mit dem mond so gut auskenne, weil sie hinter demselben lebt, ist hingegen nur ein gerücht.

Twitter des tages: wie konnten wir nur ohne leben?

Na, willste mal wissen, ob dir jemand bei deiner S/M-masturbazjon drüben beim zwitscherchen zuschaut? Dafür hat das zwitscherchen jetzt ein zahlenanzeigedingens. Weil ist ja besser, wenn man zahlen sieht. Vor allem für spämmer, werbeheinis, jornalisten, p’litiker und sonstige nach verwesung stinkende arschlöcher, die sich eher weniger für menschen in ihrer menschlichkeit interessieren. Ich erwarte, dass da ab sofort noch mehr als jetzt schon für die zahlen und noch weniger für die menschen gestummeltextet werden wird…

Und weißte, was ich das besteste an diesem vom zwitscherchen mit PRresseerklärungen ins bewusstsein getragenen zahlenscheiß finde? Das hier:

Bildschirmfoto twitter analytik: Beim Laden der Seite ist ein Problem aufgetreten. Um diese Site verwenden zu können, müssen Sie AdBlock oder andere Werbeblocker deaktivieren oder sie so anpassen, dass Annoncen auf dieser Site angezeigt werden

Ich muss mich jetzt erstmal von meinem lachanfall erholen und wünsche dem zwitscherchen — immer noch ein börsennotiertes unternehmen ohne seriöses geschäftsmodell — auch weiterhin viel erfolg bei seinen hilflos-lächerlichen monetarisierungsversuchen. 😀

Wie kommt man auf ein tema für die dissertazjon?

Wie kommt man auf ein tema für eine medizinische dissertazjon? Zum beispiel so (zitat aus der einleitung der dissertazjon „Kontrollierte Studien zur Wirksamkeit der Quantenheilung“):

In einer persönlichen Krisensituation wurde ichinnerhalb eines Intervisions-Treffens von einer Kollegin spontan mit Quantenheilung behandelt. Die Methode umfasste ein Ritual, in dem zwei Körperpunkte berührt wurden, verbunden mit der Aufforderung, sich gedanklich auf einen gewünschten Gesundheitszustand auszurichten. Die umgehende positive psychische Veränderung erwies sich als anhaltend. Aus diesem Erleben entstand in mir eine wissenschaftliche Neugier, mit den unmittelbar folgenden Fragestellungen:

  • Was genau bedeutet Quantenheilung?
  • Welche Wirkfaktoren könnten dabei zugrunde liegen?
  • Bietet sich Quantenheilung als Behandlungsverfahren in Form einer Kurzzeitintervention an?

Gib mir bitte einer die neuzeit und die wissenschaft zurück! Wenn jemand scheißkrank ist (und im regelfall darunter leidet)…

Das Verständnis von Krankheit und Gesundheit ist kulturell wandelbaren Diskursen unterworfen. […] So kann auch das jeweilige Verständnis von Gesundheit und Krankheit als ein soziales Konstrukt betrachtet werden.

…dann wünscht er von einem scheißarzt sich nicht gerade sehnlich eine dekonstrukzjon sozjal-kultureller konstrukzjonen (die dann „Pest“, „Ebola“, „Pocken“, „Krebs“ oder „Influenza“ genannt werden), sondern linderung der symptome und im härtefall das überleben. Wenn so die heutige universitäre medizin aussieht, kann man auch gleich zum gesundbeten gehen — oder sich von einem gnädigen menschen einen genickschuss setzen lassen, falls man einmal wirklich auf derartiges doktorgeschmeiß angewiesen sein sollte.

Weiterlesen bei Hadmut Danisch