S/M des tages

Ich finde es ja in ordnung, wenn auf irgendwelchen S/M-drexseiten algoritmen einfluss darauf nehmen, was ich noch zu sehen bekomme — solange ich diese algoritmen selbst schreiben oder doch wenigstens sehr fein konfigurieren kann.

Aber genau das, also der dienst am denkenden menschen, liegt natürlich nicht im interesse irgendwelcher börsennotierter unternehmungen ohne seriöses geschäftsmodell, denn sonst käme vermutlich ganz schnell raus, dass ein sehr großer teil der nutzer nicht das geringste interesse an reklamescheiße, PR-gerotze und tittitainment-bullschitt hat. (Ich habe letztes jahr irgendwo gelesen, dass ein ganzes drittel der menschen adblocker im brauser benutzt und bin mir sicher, dass es jetzt noch mehr sind. Bei jedem dieser menschen glaube ich genau zu wissen, was er oder sie auch beim zwitscherchen oder auf irgendeiner anderen amöbenhaften S/M-seit nicht sehen will.) Und spätestens, wenn sich diese einsicht breit macht und jedem hirnträger klar macht, dass die in kommunizierende menschen reingespammte reklame nicht nur von niemanden gewünscht wird, sondern sogar eher den gegenteiligen effekt entwickelt, ist es, nachdem viele milljarden dollar den besitzer gewexelt haben, vorbei mit der S/M-blase — da hilft dann auch nicht mehr der lächerliche versuch, durch systematischen klickbetrug gegenüber den zahlenden werbekunden einen anderen eindruck zu erwecken.