Überwachung des tages

Wenn sich die menschen erstmal daran gewöhnt haben, dass maschinenlesbare autokennzeichen bei der polizei auch von maschinen gelesen und datenabgeglichen werden — geht ja um ganz extraschwere schwerkriminalität — dann ist es nur eine frage der zeit, bis das beliebig ausgebaut wird, bis hin zum autofahrt-bewegungsprofil jedes terrorverdächtigen (das ist das neue wort für „mensch, der sich in den grenzen der BRD aufhält“, kennen wir ja schon) ausgebaut wird. Und wenn die daten bei der polizei „grundrechtsschonend“ schnell gelöscht werden, würde es mich nicht wundern, wenn sie vor der löschung nochmal kurz an die NSA oder andere horch- und morddienste befreundeter staaten übertragen werden. Zum beispiel durch die „cloud“ oder durch kwalitätssoftwäjhr von CSC.