GNOME des tages

Gnome 3 sei seit dem Wegfall von Gnome-Fallback nur auf amd64 und i368 installierbar, gleiches gelte auch für Cinnamon, das auf Gnome 3 basiert […] Hess hat daraufhin Tasksel in Version 3.29 dahin gehend angepasst, dass XFCE bei Debian 8 der Standard-Desktop für alle Architekturen außer x86 ist

Mann, mann, mann, macht doch einfach den XFCE zum standard und lasst diese scheiße mit dem dann nicht mehr unbedingt erforderlichen systemd so lange sein, bis sich das dingens entweder in wohlgefallen aufgelöst hat oder drei bis fünf jahre lang gezeigt hat, dass es trotz seiner fragwürdigen architektur robust genug ist, um benutzbar zu sein. GNOME ist tot, seit eine 3 als versjonsnummer dransteht.

7 Antworten zu “GNOME des tages

  1. RMS erwähnt auf seiner Website, dass GNU „drei Anläufe genommen hat“, einen Desktop zu schaffen, und GNOME „ausreichend“ sei, um keinen vierten zu nehmen.

    Hm, tja.

    • Bwahahaha! KDE wäre ja auch ausreichend, um keinen vierten zu nehmen. Ist nicht mein ding, aber allemal besser und konfigurierbarer als das, was mir GNOME so entgegenhält.

      (Ich kann ja verstehen, dass so ein altbacken daherkommender XFCE nicht jeden geschmack bedient. Gut, dass es auswahl gibt.)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.