S/M des tages¹

Beim zwitscherchen kann man geld dafür hinlegen, dass das zwitscherchen dem rest der welt erzählt, irgendwelche offenbar willkürlich ausgewählten leute würden dem gefiepe eines zwitscherchen-kanales folgen. Oder anders gesagt: diese typische S/M-spämm des „follower“-kaufs scheint so irre lukrativ zu sein, dass das zwitscherchen dieses geschäft doch gern selbst machen möchte — aber nicht mit irgendwelchen für spämmzwecke skriptgesteuert erschaffenen zombies, sondern mit richtigen, aktiven zwitscherchen-nutzern.

Das ist eine ganz tolle idee, die es ganz sicher bringen wird, wenn sie erst einmal von unternehmen und personen mit reklamebedarf genutzt wird. Vor allem diese vielen p’litisch ausgerichteten, vor gesellschaftskritik geradezu platzenden zwitscherchen-nutzer werden sich ganz sicher sehr darüber freuen, wenn auf einmal die ganze welt lesen kann, dass sie cocacola, der AFD, der bundeswehrmacht, der bildzeitung, monsanto und irgendwelchen abgehalfterten lügenp’litikern „folgen“, weil das zwitscherchen das eben so anzeigt, wenns zwitscherchen nur dafür bezahlt wird. Wie groß der wille ist, für solche eindrücke im zwitscherchen geld zu legen, habe ich ja schon oft genug an unseriösen, kriminellen, spämmigen anbietern gesehen. Dass die idee des zwitscherchens zudem auch noch grenzspämmig ist — das arbeiten unter gefälschtem absender zum transport einer botschaft und der damit gezielt erweckte falsche eindruck ist eine standardmetodik von spämmern — stört das zwitscherchen ja auch nicht weiter, es ist ja eine AG und damit den akzjonären verpflichtet, nicht etwa den nutzern.

Ich wünsche euch auch weiterhin viel spaß beim zwitschern! Das lachen über ein paar pannen…

Das Targeting für das Werbeprodukt dürfte das Unternehmen jedenfalls noch nicht im Griff haben. So ist MasterCard auch in der Follower-Liste von Konkurrent Visa zu sehen

…wird zusammen mit diesen pannen aufhören, euer totalausverkauf an jeden, der bezahlen kann, wird allerdings weitergehen.

¹S/M ist meine abk. für „social media“. Aus gründen.

Advertisements

Wisschenschaft des tages

Frau dr. Annette Schavan, eine gerichtsfest überführte wissenschaftliche betrügerin, hat offenbar immer noch viele unterstützer im universitätsbetrieb, so dass man als verschwörungsteoretiker ja geradezu irgendwelche karriere-seilschaften vor augen hat. Und wer denn man eine_n von diesen betrüger_innen des betruges überführt, ist ein ganz übler zeitgenosse, völlig unseriös und so weiter. Das muss dieser anstand sein, von dem die leute in der CDU sonst immer faseln, um ihre wertkonservativen wahlschafe zum kreuzchenschlagen zu bringen…

Aber hauptsache, demnächst wird die PEGIDA von der CDU/CSU bedient, wäre ja schade, wenn die alle zur AfD gehen. Also jetzt schade für die verteilung von posten und pfründen an günstlinge und speichellecker.

„Demokratische“ herrschaftslegitimazjon des tages…

Mehr als zweihunderttausend zeilen javascript, mies geproggtes, versteht sich! 😯

Alles knusper bei euch, die ihr übers internetz „wahlen“ veranstalten wollt? Allein schon die benutzung von brausern und händi-äpps ist eine unfassbar schlechte idee dafür, so lange in die brauser legale trojaner wie irgendwelche „toolbars“ bei jeder möglichen scheiße von jeder nur denkbaren scheißklitsche — ja, „oracle“, ihr seid gemeint, ihr stinkenden arschlöcher und trojanerverbreiter — installiert werden, die dann weitreichend und unbemerkt im brauser rumfummeln können¹… und händis, ach, reden wir nicht über diese bunten, suchtauslösenden seuchenherde, in denen sich die blauäugigkeit der neunziger jahre mit der organisierten internetz-kriminalität der zehner jahre kombiniert… und dann die vorstellung, dass eine beliebige fälschung der wahlen durch einen US-geheimdienst (oder auch mal einen der briten) völlig im bereich des möglichen liegt… mann, mann, mann!

Macht die demokratiesimulazjon nur so richtig zur lachnummer!

¹So weit, dass das, was man im brauser sieht, nichts mehr mit dem zu tun hat, was im angezeigten dokument stand.

Könnt ihr euch noch erinnern…

Könnt ihr euch noch erinnern, dass „TrueCrypt“ nach meinung der gesamten scheißpresse (einschließlich heise) jetzt so total unsicher geworden ist? Trotz steganografischer ansage der entwickler in ihrer erklärung? Da wurde ja auch viel für getan, dass man sich daran erinnert, der FUD triefte aus allen kanälen.

Nun, in wirklichkeit war „truecrypt“ wohl sicherer, als die NSA erlaubt:

Auch die Krypto-Software Truecrypt sei als schier unüberwindbar eingestuft worden, bevor das Entwicklerteam die Arbeit daran überraschend aufgegeben habe

Habe ich mir doch gleich gedacht, dass „nur“ von USA versucht wurde, die entwickler zum einbau eines hintertürchens zu zwingen und dass diese dann einfach aufgegeben haben.

Ein schlüssel, sie zu knechten…

Ein schlüssel, sie zu knechten, sie alle zu funden, ins dunkel zu treiben und ewig zu binden… aber ich brauche wahrlich keinen 31C3, um zu wissen, was dieses „secure boot“ in wirklichkeit ist, und eigentlich sollte den auch niemand anders brauchen. Übrigens halte ich es nicht nur für wichtig, wenn man diesen entrechtenden und enteignenden technikscheiß schon als leckeres bonbon in den rachen gestoßen bekommt, dass man eigene schlüssel hinzufügen kann; ebenso wichtig ist es, dass man die schlüssel von nicht vertrauenswürdigen stellen wie… sagen wir mal… meikrosoft… entfernen kann, wenn man das will. Das schüfe sogar ein kleines bisschen mehr sicherheit, weil es das pwnen durch die NSAs dieser welt selbst bei hardwäjhrzugriff erschwerte¹. Oh, das ist nicht vorgesehen… wie konnte es nur so weit kommen?! Unterdessen, während eine… *tamtamtam*… offenbar langfristig geplante verschwörung läuft, um alle kompjuterbesitzer von ihren eigenen, für oft sauer verdientes geld gekauften maschinen zu enteignen um neufeudalistische geschäftsmodelle genau so wie totalitäre bullen- und geheimdienstlerträume zu erfüllen, denken sich unsere regierungen gesetze gegen das pöse guhgell aus. Volxzertreter eben.

Siehe auch: „secure boot“ ist ein gefängnis.

¹Meikrosoft unterliegt wie jedes andere US-unternehmen dem US-recht und muss kooperieren.

Hartz IV des tages

Normales Jobcenter-Prozedere ist, dass bei Manipulationsverdacht Kontrollen stattfinden. Ein Ein-Euro-Jobber beschreibt jedoch, dass er sogar wahrheitsgetreue Tätigkeitsnachweise, die bereits beim Jobcenter gewesen waren, noch einmal neu ausfüllen musste. Sie hätten „so nicht weitergereicht werden“ können, erklärte man ihm beim BBW […] „Wir mussten uns in einem Raum verstecken, denn wir durften eigentlich nicht da sein.“ Bevor die Kontrolleure das Versteck erreichten, sei man „hintenrum“ in einen Raum gebracht worden, wo die Kontrolle schon durch war

Und wie sieht das aus mit der „integrazjon in den ersten arbeitsmarkt“, von der immer wieder gefaselt wird, obwohls immer noch mehr arbeitslose als offene stellen gibt? So sieht das in saxen-anhalt aus:

2011 hatte einer der Jobcenter-Mitarbeiter so über die Stränge geschlagen, dass er sich in einer Ecke übergeben musste – die Arbeitslosen mussten das ganze dann hinterher in Ordnung bringen

Für extrabillig die kotze von besoffenen dschobbcenter-herrenmenschen wegwischen!

Gruß auch an die scheiß-SPD und die scheißgrünen, die hartz IV verbrochen haben. Geht verrecken!

Biometrie des tages

Fingerabdrücke von Politikern zu kopieren, ist kein Problem. Ein Foto der Hand genügt

Ach! :mrgreen:

Tja, wenn so ein passwort mal kompromittiert ist, kann man es einfach ändern. Bei den fingern ist das etwas schwieriger. Aber lasst euch schön weiter von den scheißwerbern erzählen, dass biometrische sicherungen die neuen und besseren passwörter sind, glaubt den ganzen scheiß und fühlt euch sicher!

Zitat des tages

Die technischen Gründe, mit denen einst das System des öffentlich-rechtlichen Rundfunks gerechtfertigt wurde, sind heutzutage weitgehend verblasst

Das ist der erste satz (seite 6) in Öffentlich-rechtliche Medien – Aufgabe und Finanzierung, Gutachten des Wissenschaftlichen Beirats beim Bundesministerium der Finanzen.

Ich als schlechter profet profezeihe, dass die zur kwasikopfsteuer umgewandelte Joseph-Goebbels-gedenkabgabe dennoch noch zwanzig jahre bleiben wird, um einen der fettesten kwasistaatlichen rundfunkapparate weiterhin schön fett mästen zu können — irgendwohin muss man doch gescheiterte p’litiker und die günstlinge der p’litischen kaste verklappen, und beim BRD-schundfunk gibts jede menge gut dotierter pöstchen. Im zweifelsfall macht man einfach noch einen weiteren kwasistaatlichen nischensender auf… oder auch mal zwei oder drei.

Tolle idee des tages

So eine scheiße für die scheiß-p’litiker, dass immer weniger menschen wählen gehen. Was kann man da mal machen, damit wieder mehr gewählt wird? Hej, sagt sich da der Ingo Senftleben aus der technikkompetenzfreien CDU, man könnte ja die stimmabgabe einfacher machen, zum beispiel, indem man mit einer SMS wählen lässt. Was kann dabei schon schiefgehen?!

Mein vorschlag: verlost zusätzlich unter allen teilnehmern ein paar ei-fohns, dann wird die beteiligung noch größer! :mrgreen:

Und immerhin hat herr Senftleben auch eines der größeren probleme des wahlverfahrens hier mitbekommen:

Der Wähler müsste wie in Portugal auch mit „Nein“ oder Enthaltung stimmen dürfen, wenn er mit keinem der Vorschläge einverstanden ist

Das ist mehr einsicht, als ich von so einem drittreihenheini, der die gelegenheit nutzt, sich mal in die medien zu mogeln, erwarten würde. Tatsächlich würde er sogar mir etwas zum ankreuzen geben. Ein „nein“ zum gesamten angebot, ja, zu diesem ganzen scheiß! Fände ich aber noch besser, wenns finanzjell für die p’litiktreibenden und ihre kryptomafiösen organisazjonen spürbar wird…

Immerhin löst sich das problem langsam biologisch…

Bei der SPD, CDU, CSU und Linkspartei wirken sich vor allem die vielen Sterbefälle negativ in der Mitgliederbilanz aus

Leider löst es sich nicht schnell genug auf diese weise, zumindest nicht mehr für mein leben. Und noch fünf bis zehn jahre so weiter in der BRD, und dann ist nichts mehr zum erneuern übrig. Meißelt eine merkelraute in den grabstein!