Katolizismus des tages

Kennt ihr den schon: da muss ein „bettelorden“ jetzt andere instituzjonen des organisierten katolikentums anbetteln, weil er gehörig geld verzockt hat. Nein, nicht mit irgendwelchem frommen kram, sondern mit zeug wie luxushotels, drogen, mordwaffen…

Das waren noch zeiten, als Franz von assisi behauptet haben soll, dieser nageljesse vom lattenkreuz habe gar keinen geldbeutel gehabt und dem solle man doch bitte nacheifern! Gut, dass man das so leicht vergessen kann, wenn sich das geschäft lohnen könnte. Und außerdem: wer wird denn schweizer konten als geldbeutel empfinden? Na, seht ihr!

In zukunft immer schön an die „hells angels“ denken, wenn ihr mal so einen franziskaner in kutte seht. :mrgreen:

2 Antworten zu “Katolizismus des tages

  1. Kommt ein deutscher Franziskaner Mönch in einer Schweizer Bank. Er tritt an den Schalter und flüstert leise: „Ich möchte gerne eine Million Euro anlegen“. Der Schweizer Banker am Schalter: „Sie brauchen nicht so zu flüstern. Armut ist auch bei uns keine Schande“. Darauf der Mönch erleichtert nach oben blickend: „Oh, Herr, du bist mein Zeuge!“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.