S/M des tages

Dazu gehört ein E-Mail, wonach der Schauspieler Kevin Hart zwei Millionen Dollar für ein paar Tweets bekommen hat. Für diese Summe bejubelte er zwei Filme. Damit die fürstlich bezahlten Tweets nicht untergehen, wurde Hart angehalten, insgesamt weniger zu tweeten. Sony Pictures wollte ihn später dafür gewinnen, auch Schleichwerbung für einen Film mit Denzel Washington zu machen

Ich wünsche euch allen auch weiterhin viel spaß dabei, euren „stars“ da drüben beim zwitscherchen zu folgen und euch den kopf mit der scheißreklame der contentindustrie vollblasen zu lassen — und wer glaubt, dass die bei ihm und deshalb generell nicht wirkt, der glaubt bestimmt auch, dass sonie mal eben zwei milljonen dollar zu verschenken hat. Immer schön weiter den kopf in die scheiße halten, die von einer industrie ausgestoßen wird, die mit fabrikmetodik jene scheiße produziert, mit der ihr eure köpfe füllt! Im zweifelsfall wird dann auch dafür bezahlt, dass so etwas nicht in erwünschterem „content“ untergeht…

(Hej, zwei milljonen für unter tausend zeichen telegrafisch-krampfgrammatischen text. Das dürfte die bestbezahlte „literatur“ der bisherigen weltgeschichte sein. Die beste war es wohl eher nicht.)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.