„Häcker“-spezjalexperten des tages

Die Hackergruppe Lizard Squad wurde selbst Opfer eines Angriffes und im Zuge dessen erbeuteten die Angreifer die Nutzerdatenbank des kommerziellen DDoS-Dienstes LizardStresser

Gut, ist ein bisschen peinlich, wenn man eine kriminelle „dienstleistung“ anbietet, aber kann ja mal passieren.

Und jetzt bitte festhalten:

Die Nutzernamen und Passwörter lagen indes unverschlüsselt in einer Klartext-Datei auf dem Server des Dienstes vor

Bwahahahaha!

Nicht einmal bei so genannten häckern sind die daten sicher abgelegt… jedenfalls nicht bei den DDOS-vandalen, die in den bullschitt-medien „häcker“ genannt werden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.