Überwachungswahn des tages

Jetzt gibts schon komische klitschen (hej, immerhin haben die einen briefkasten, wer würde da schon ein pöses wort wie „scheinfirma“ in den mund nehmen), die den staaten scheinbar nichtexistente trojaner zur überwachung ihrer bewohner verkaufen wollen. Passt ja, wenn die staatlichen verbrecher von „privatwirtschaftlichen“ verbrechern übern tisch gezogen werden…

Das knisternde geräusch, was da leise in euren ohren klingt, ist das verbrennende steuergeld, das man für eure totalüberwachung ohne sinn und verstand ausgibt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.