TLS des tages

Ich sage dazu mal nichts weiter…

Freak Attack:
SSL-Verschlüsselung von Millionen Webseiten angreifbar

…außer mein übliches „TLS ist eh schon lange kaputt“.

Auch weiterhin wünsche ich allen nach ihrer täglichen lektüre von spezjalexperten mit jornalismus- und polizeihintergrund ganz viel spaß dabei, sich irgendwie „sicherer“ zu fühlen, nur weil der brauser ein schlösschen in der adresszeile anzeigt.

Was hatten wir denn lange nicht?

Richtig, wir hatten lange kein hübsches UFO mehr. Aber diese zufällig aussehende aufnahme in einer argentinischen nachrichtensendung ist ganz hübsch. Schade, dass die irgendwann ziemlich sicher erfolgende aufklärung dann nicht mehr so groß gemeldet werden wird.

(Für mich sieht das ding sehr nach einer kleinen spielerei mit „after effects“ aus, und kurz vor der bedeckung durch das hochhaus scheint das mit der maskierung auch nicht so ganz korrekt zu sein. Leider ist die kwalität des videos auf juhtjuhbb so bescheiden, dass ich jede weitergehende aussage für unseriös halte. Aber bei diesem argentinischen fernsehsender wird doch ganz sicher eine HD-aufzeichnung der sendung rumliegen…)

NoSQL des tages

In dem Datenbank-Verwaltung phpMoAdmin klafft eine kritische Lücke, durch die Angreifer Code auf dem Server ausführen können. Ein passender Exploit wird in Untergrund-Foren für 3000 US-Dollar gehandelt

Hach ja, erinnert ihr euch noch, wie die vor ein paar jahren die no-SQL-datenbanken hochgejauchzt haben, weil die ja allein schon wegen der unmöglichkeit von SQL-injections viel sicherer sein sollten — und jetzt stellt sich auf einmal raus, dass mieser kohd mit jeder datenbank ein sicherheitsproblem ist… 😉

„Cloud“ des tages

Na sowas, diese tropfbox-jauche zum installieren auf dem eigenen rechner skännt das ganze dateisystem durch und funkt das ergebnis solcher untersuchungen angeblich sogar nach hause. Aber hej, letzteres ist ein von tropfbox dementiertes gerücht, und wer würde schon dem dementi einer klitsche misstrauen, die sich so sympatische leute in die leitung geholt hat? Glaubt also weiterhin, dass diese skänns einfach nur so gemacht werden, ohne dass auch nur jemals jemand daran gedacht hat, irgendwas damit anzufangen! Weil… ähm… das ist doch logisch. Nur irgendwelche total abgedrehten verschwörungsteoretiker würden über tropfbox etwas anderes denken.

Ich wünsche euch auch weiterhin viel spaß mit der datenenteignung und überwachungsschnittstelle, für die euch die professjonellen lügner aus den reklamefirmen das wort „cloud“ ins gehirnchen geprügelt haben! Bitte einmal das gehirn auswerfen und sich nach dieser „leistung“ für schlau halten, bitte ganz tief vor euren datenfeudalherren bücken und sich nach dieser geste für einen technologisch unterstützten herrenmenschen halten! Schade eigentlich, dass dummheit nicht weh tut…

Bildschirmfoto des tages

Spaß mit dem mäjhlsörver der NSA

(Der prompt vor dem torsocks-aufruf ist rausgeschwärzt, deshalb sieht der eingerückt aus. Kwelle des bildschirmfotos ist das internetz. Und macht so etwas ja nicht nach, das bringt gar nix. Oder glaubt ihr wirklich, das ding nimmt unautentifiziert jede mäjhl an und ist trotzdem etwas anderes als ein honigtopf der NSA?)

Nach geheimdienstlicher erkenntnislage…

Auch der Verfassungsschutz und das Bundeskriminalamt (BKA) werden vom BND mit den Erkenntnissen […] versorgt, freilich ohne die Quelle offenzulegen. So entsteht der Eindruck einer breiten Erkenntnislage, an deren Anfang und Ende aber immer derselbe Informant steht

Aber keine sorge, das hat doch sicher viel für den kampf gegen den terror bedeutet…

A. hat nach seiner Anwerbung nicht aufgehört, für die DHKP-C zu arbeiten, im Gegenteil: Er schleust Mitglieder durch Europa, fädelt Waffengeschäfte ein, organisiert Geldtransfers und steigt zwischenzeitlich zum wichtigsten Mann in Deutschland auf. Alles, so sagt A. es später aus, mit Wissen und Unterstützung des BND

Auch weiterhin bleiben geheimdienste ein rechtsfreier raum.

Das muss man erstmal schaffen…

Das muss man erstmal schaffen, sich ein dermaßen mieses ansehen zu erarbeiten, dass die leute nicht einmal das geld von einem wollen. So ein ansehen wie der frühere vorsitzende des innenausschusses des deutschen bundestages und frühere vorsitzende des rechtsausschusses des deutschen bundestages. Große leistung!