NoSQL des tages

In dem Datenbank-Verwaltung phpMoAdmin klafft eine kritische Lücke, durch die Angreifer Code auf dem Server ausführen können. Ein passender Exploit wird in Untergrund-Foren für 3000 US-Dollar gehandelt

Hach ja, erinnert ihr euch noch, wie die vor ein paar jahren die no-SQL-datenbanken hochgejauchzt haben, weil die ja allein schon wegen der unmöglichkeit von SQL-injections viel sicherer sein sollten — und jetzt stellt sich auf einmal raus, dass mieser kohd mit jeder datenbank ein sicherheitsproblem ist… 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.