CeBIT-PR-reklamekacke des tages

Vodafone hat *tamtamtam!* ende-zu-ende-verschlüsselung von mäjhls erfunden. Nein, die nehmen nicht etwa einen schon fertigen kwasistandard wie PGP oder S/MIME und bauen da eine nutzerschnittstelle drum, nein, die machen ihr eigenes ding, und das zu nutzen, kostet deshalb auch fünf øre im monat. Leider…

Auf dem PC benötigen Anwender dafür ein Outlook-Plug-in, für Smartphones und Tablets sollen sichere Apps unter Android beziehungsweise iOS zum Einsatz kommen. Zudem gibt es die Möglichkeit, einen Browser zu nutzen

…gibts den schmarrn noch nicht für jedes betrübssystem, aber hey, dafür kann man die jetzt echt und vom CGHQ-komplizen mit heiligem ehrenwort und proprietären kwelltexten versprochen optimalstmöglich sicher verschlüsselten mäjhls überall in einem brauser lesen, weils auch eine implementazjon in javascript gibt. Und wir wissen ja alle, das so ein brauser der inbegriff von kommunikazjonssicherheit ist.

Und morgen PResseerklärt irgendeine klitsche die erfindung des rades, das leider noch nicht ganz rund ist, und heise macht daraus einen artikel!

(Wieviel kriegt heise eigentlich dafür, seine leser mit solchen PR-dada-meldungen zu verärgern.)

Eine Antwort zu “CeBIT-PR-reklamekacke des tages

  1. Finde Dich damit ab. Die Zeiten da Heise noch was für Fachleute war, sind Geschichte 😉

    Nur Gut dass solche Messe Meldungen immer noch gekennzeichnet sind. Hilft ungemein beim übersehen 😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..