Datenschleuder des tages

„Twitch“, dieses von „amazon“ für rd. eine milljarde dollar aufgekaufte „guck-anderen-beim-spielen-zu“-striehming-dingens, hat eine unbekannte menge nutzerdatensätze „veröffentlicht“.

Mein besonderer glückwunsch an alle, die dort ihre telefonnummer hinterlegt haben, weil das ja sicherer als username und passwort ist. Ganze kriminelle banden freuen sich schon über eine kombinazjon von telefonnummern und mäjhladressen, um schöne, konzertierte betrugsnummern vortragen zu können — vor allem, wenn man durch rückwärtssuche oder den namen zur telefonnummer rauskriegen kann.

Die Liste wäxt und wäxt, also schön weiter überall daten aller art angeben!

Mein glückwunsch auch an die heise-jornalisten, die es geschafft haben, mit keinem wörtchen „amazon“ zu erwähnen. Stand vermutlich nicht in der übernommenen PResseerklärung drinnen, und warum sollte mans selbst erwähnen, wenn die jornalismus-plattform doch von reklame abhängig ist… :mrgreen:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.