Polizei und verfassungsschutz des tages

Wie kommt es eigentlich, dass die polizei und der so genannte „verfassungsschutz“ immer so ein kleines bisschen nachlässig sind, wenns darum geht, rassistische verbrecher zur strecke zu bringen? Könnte es etwa daran liegen, dass sie öfter mal mit diesen verbrechern im gleichen verein sind? Tja, wenn dann ein „klansman“ das ausgebrannte auto eines zeugen im NSU-ausschuss nach einem ganz besonders „klaren fall von selbstmord“ durch selbstverbrennung im auto untersucht hat, dann ists auch gar nicht weiter verwunderlich, dass eine darin… ähm… zufällig herumliegende waffe nicht von der polizei, sondern erst später von der familje gefunden wird. Ich glaube, so etwas nennen arschgesichter aus der p’litkaste dann „brutalstmögliche aufklärung“.

Ich wünsche euch auch weiterhin viel spaß mit euren freunden und helfern in hübscher schlägerkleidung, die im auftrag p’litisch weisungsgebundener staatsanvergewaltschaften so vorgehen, wie sie halt vorgehen! Eins ist jedenfalls in dieser BRD sicher: keiner von den mörderkomplizen im beamtenverhältnis wird jemals zur verantwortung gezogen werden, ganz im gegenteil, später, wenn ein bisschen gras über die leidige NSU-sache gewaxen ist, gibt bestimmt noch ein paar blinke blinke orden ans diensthemd geheftet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.