Firefox 37 erstmal nicht installieren: sicherheitswarnung!

Es ist möglich, dass der feierfox 37 (die aktuelle versjon), der mich gestern erst zu einem ganz langen und bitteren rant motiviert hat, ein relativ großes privatsfären- und sicherheitsproblem hat.

Wer sich — zur abwehr von träcking, als datenschutzmaßname bei gemeinsam genutzten rechnern oder klapprechnern, die verloren gehen können — seinen feierfox so eingestellt hat, dass die cookies nach dem beenden des feierfox gelöscht werden, sollte sich unbedingt davon vergewissern, dass das noch funkzjoniert.

Es gibt zurzeit mindestens einen bericht, dass der feierfox sich beim löschen der cookies nicht mehr wie eingestellt und angezeigt verhält, sondern die cookies behält.

Und das scheint nicht das einzige problem für privatsfäre und datensicherheit im aktuellen feierfox zu sein. Da es zurzeit noch kein schweres sicherheitsproblem für feierfox 36.x gibt, empfehle ich dringend, mit dem update so lange zu warten, bis derartige fehler behoben sind (oder bis sich geklärt hat, dass derartige fehler andere ursachen haben).

Übrigens wird lt. oben verlinktem text vom feierfox 37 auch eine wichtige einstellung gegen seit-übergreifendes träcking auf die gleiche weise ignoriert: wenn eingestellt wurde, dass keine cookies von drittanbietern akzeptiert werden sollen. Wenn das stimmt, werden menschen gegen ihren in brausereinstellungen geäußerten willen an eine reklamewirtschaft verhökert, die seit-übergreifendes und damit tief in die privatsfäre eindringendes träcking betreibt.

Bitte überprüft das selbst! (Ich will den feierfox 37 zurzeit nicht einmal in einer virtuellen maschine sehen.) Wenn ihrs verifizieren könnt, bitte an andere weitersagen. In meinen augen sind das schwerwiegende probleme, vor allem, weil anwendern über den einstellungsdialog eine sicherheit vorgegaukelt wird, die gar nicht besteht.

2 Antworten zu “Firefox 37 erstmal nicht installieren: sicherheitswarnung!

  1. Pingback: cookie einstellung als osterei im versteck | Der Pinoek

  2. Unter Linux (sogar das so verhasste (X)Ubuntu) gerade ausprobiert. Dabei alle den Firefox betreffenden Punkte, die im oben verlinkten Artikel angesprochen wurden, in möglichst ähnlicher Form nachvollzogen. Keins, aber wirklich gar keins der dort benannten Probleme taucht auf. Nicht mal im Ansatz. Komisch. Leider sagt er aber auch nicht, welche Addons er installiert hat. Vielleicht sollte man erst mal versuchen, Firefox und WordPress voneinander zu trennen, um die Probleme genauer verstehen zu können?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.