„Digital lifestyle“ des tages

Überteuerte und ohne ebenfalls überteuertes zusatzgerät ziemlich nutzlose uhren tragen, um sich dann damit bargeldlos sein fresschen beim billigsten billigladen zu kaufen… passt! Die leute von „netto“ haben begriffen, was für ein völkchen das ist, das äppels techniktinnef kauft — die gleichen leute, denen man wasser als fleisch verkaufen kann. :mrgreen:

Und hej, wie praktisch die uhr doch dafür ist:

Im Unterschied zu Apple Pay ist dafür aber weiterhin das Mitführen eines iPhones erforderlich […] Ebenso wie bei der bereits möglichen Zahlung per iPhone-App haben Kunden die Option, am Bonusprogramm teilzunehmen und Coupons zu nutzen. Die neue Watch-Funktion sei „ein logischer Schritt und weiterer Service für unserer Apple-affinen Kunden“

Toll, das wischofon von äppel muss man eh dabeihaben, weil das teure armband ohne das wischofon fast nix kann, und damit wäre es auch gegangen. Aber jetzt kann man auf einem winzigen dingens am handgelenk rummachen, statt seine ausgelagerte hirnmasse zu präsentieren. Das muss dieser fortschritt sein, von dem sie immer alle reden…

Ach, übrigens: morgen könnt ihr euch vor den sektenbüros… ähm… äppelläden anschauen, wie die leute sich auf das dingens stürzen.

Eine Antwort zu “„Digital lifestyle“ des tages

  1. Pingback: Und nun zur wirtschaft | Schwerdtfegr (beta)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.