Verschwörungspraktisches zitat des tages

Was ist schon die verschwörungsteorie, dass menschen systematisch zu rechtlosem nutzvieh gemacht werden sollen, angesichts der verschwörungspraxis in der BRD:

Die Bundesregierung muss wirksam regieren können im Sinne einer Politik für Wachstum, Wohlstand und Arbeitsplätze. Ein bürokratisches Monster wie das Grundgesetz ist eine Wachstumsbremse, die sich das globalisierte Deutschland nicht leisten kann

MH17 des tages

Ich bin ja jemand, der zuweilen das gras waxen hört und mit seinen haltlosen vermutungen öfter mal daneben liegt, und deshalb denkt euch einfach weiter nix dabei, wenn ich mich frage, ob die bummsregierung wohl den abschuss eines zivilflugzeuges billigend in kauf genommen haben könnte, um ein propagandamäßig ausbeutbares ereignis zu erhalten.

Denn natürlich lässt sich das auch durch dummheit erklären. Ist ja nur zufall…

Es war reiner Zufall, dass nicht eine Lufthansa-Maschine getroffen wurde. Allein am Tag des Abschusses war die Lufthansa dreimal über die Ostukraine geflogen […]

…dass die — scheiß auf respekt vor angehörigen, urheberrechte und privatsfäre, wenn der kwalitätsjornalist holzscheite fürs feuer braucht, mit dem er die dumme psyche der menschen aufheizt — von bildern toter menschen umgebenen aufforderungen „stoppt Putin jetzt“ in der propagandapresse nicht mit massenhaft deutschen toten gewürzt waren, sondern „nur“ mit ein paar niederländern.

In jedem fall stellt sich jedoch die frage, wozu sich die BRD solche läden wie BND und MAD voller experten für die beurteilung derartiger konflikte hält, wenn deren erkenntnisse einfach ignoriert werden.

Bummsregierung! Wenn ihr nix zu verbergen habt, dann klärt doch einfach mal auf!

Jornalismus des tages

Ich wünsche den kwalitätsjornalisten vom „Wall Street Journal“ und vom „New Republic“ viel spaß dabei…

Schliesslich soll Werbung, die nach Journalismus aussieht, besser wirken als herkömmliche Inserate

…die letzten rest von anstand, glaubwürdigkeit und berufsetos im plumpsklo zu begraben, weil ihre verleger in jornalistischer weitsicht von der tapete bis zur wand denken.

Alle jornalisten und lesern wünsche ich auch fortan viel spaß mit der schleichwerbung, die unter den irreführenden neudeutschen reklamehirnfickbegriffen „content marketing“ und „native ads“ salonfähig gemacht werden soll! Wer meint, dass es sich bei der tarnung von reklame als redakzjonellen inhalt um eine verachtung seiner intelligenz handelt, möge diese verachtung im vollen ausmaß den scheißpresseverlegern und scheißjornalisten zurückgeben!

Wördpress des tages

Nachtrag: der fix ist draußen, also los! Er hat bei mir kein einziges problem gemacht, außer die probleme, die WP 4.2 sowieso schon macht. (Aber der emoji-müll ist wenigstens kein sicherheitsproblem.)

In der aktuellen versjon 4.2 (und auch in den vorherigen versjonen) von wördpress ist eine interessante XSS-lücke: es ist möglich, durch verfassen eines überlangen kommentares javascript im blog abzusetzen, das ausgeführt wird, wenn dieser kommentar angeschaut wird. Ja, es reicht dafür völlig, einen kommentar zu schreiben. Und ja, damit kann das blog pwnen, wenn der kommentar von jemanden angeschaut wird, der gerade an wördpress angemeldet ist.

Die lücke ist übel, weil sie relativ leicht auszunutzen ist. Demnächst heißt es also wieder: fix installieren!

(Mann, wie mich die ganze javascript-kacke immer ankotzt!)