ARD-propagandastaatsfernsehen des tages

Dieser Mann besaß die Chuzpe, drei Tage nach der von der Tagesschau verbreiteten ungeprüften Behauptung, die Recherchegruppe Bellingcat habe nachgewiesen, dass die russische Regierung Fotos zur Absturzursache von MH-17 manipuliert habe, jede Kritik an der Tagesschau vom Tisch zu wischen

Gut, dass es so viele für den jornalismus nützliche „meisterschützen“ gibt, die immer wieder dinge rausfinden… und die anderen sind verschwörungsteoretiker.

Elitäre verbrecherbande

Dass die elitäre verbrecherbande, die sich gerade hinsetzt und ein so genanntes „freihandelsabkommen“ mit den vereinigten staaten eines teils von nordamerika auf maximal demokratorischem wege durchdrückt, nach aktuellen wikileaks-veröffentlichungen auch versucht, Freie softwäjhr zu zerstören und datenspeicherungen auf dem sörverpark der NSA zu erzwingen, hat ja hoffentlich jeder mitbekommen. Ich habe gerade keine lust, noch etwas substanzjelles dazu zu sagen. Das macht aber nix. Denn zum reden ist es eh schon längst zu spät. Das, ihr verdammten arschlöcher von volxverkäufern, das was ihr da betreibt, das ist krieg. Gegen die gesamte bevölkerung eurer staaten.

Drei dinge braucht der politiker: einen schemel, einen strick und einen beherzten tritt in den arsch.

Datenschleudern des tages

Sucht man nach „inurl:intranet“ erhält man Treffer, die zu Intranets von Firmen, Vereinen oder Universitäten führen. Darunter sind Login-Seiten von Intranets, aber eben auch Inhalte, die eigentlich nicht für jedermann aufrufbar sein sollten

So sieht die praxis des datenschutzes in der mitte der zehner jahre mit ihrer voll entwickelten internetz-kriminalität aus: ohne jeden zugangsschutz ins offene internetz veröffentlichte interne datensammlungen, die zum teil sehr weit in die privatsfäre der darin verdateten menschen hineinragen. (Es handelt sich unter anderem um gesundheitsdaten.) Da kommt man dann mit dem nur bei eingeweihten superhäckern bekannten häckerzauberdingens namens „guhgell“ dran. Nein, nicht nur bei einer einzigen unseriösen klitsche, sondern als durchaus gängigere praxis, vom krankenhaus bis zur p’litischen partei. Tja, ist ja auch ein bisschen mehr reibach, wenn man die angemessene bezahlung¹ für einen halbwegs aufmerksamen administrator einfach einsparen kann, weils in der BRD mit ihren nullhaftungen ja nix kostet, wenn man daten in die welt schleudert. Und in der näxsten sonntagsrede wieder: der großartige verbraucherschutz in der BRD, von dem wir alle profitieren… 😦

Der einzige wirksame datenschutz ist und bleibt knauserigste datensparsamkeit. Der gern und blau versprochene datenschutz ist wertlos. Und zwar immer. Weil richtiger datenschutz teuer ist und weil schlechter datenschutz geld spart, ohne folgekosten nach sich zu ziehen. Es gibt in der BRD — im gegensatz zu weiten teilen der sonstigen zivilisierten welt — keine finanzjelle haftung für schlechten datenschutz und fahrlässige datenschleudereien. Der rest sind lügen aus der reklame und irgendwelche blendesiegel von im IT-bereich völlig unseriösen klitschen wie dem TÜV.

¹Nicht unter 65.000 øre p.a., wenn er halbwegs aufmerksam ist, und einen hübschen batzen mehr, wenn er richtig gut ist.

Rundfunkgebühr des tages

Einfach mal versuchen, die Joseph-Goebbels-gedenkabgabe in der einzig gesetzlich vorgesehenen weise zu bezahlen:

Bitte teilen Sie uns mit, wo wir den Rundfunkbeitrag bar bezahlen können. Laut Paragraf 14 Bundesbankgesetz sind ‚in Deutschland auf Euro lautende Banknoten das einzige unbeschränkte gesetzliche Zahlungsmittel‘. Das bedeutet meines Wissens, dass Sie die Bezahlung einer Schuld mit diesem unbeschränkten gesetzlichen Zahlungsmittel nicht ablehnen dürfen. Sollten Sie stattdessen auf Begleichung per Banküberweisung oder Einzug von Giralgeld bestehen, bitten wir um Angabe der gesetzlichen Grundlage hierfür

Bwahahaha! Und der so genannte ‚beitragssörvice‚ — BRD-neusprech-wort für ‚zwangsweise Helene-Fischer-alimentierung‚ — scheint das bargeld nicht zu wollen und reagiert nicht. Aber hej, zwei monate bedeuten erstmal gar nix, und das mit dem geld ist eine bringschuld, der müsste da also eigentlich mal vorbeigehen und mit scheinen wedeln und sich bescheinigen (oder von jemanden mit eidesstattlicher versicherung bezeugen) lassen, dass das geld abgelehnt wurde. Trotzdem: gefällt mir! 😀

Gender des tages

Saalmikrofoninnen und -mikrofone

Kannste dir gar nicht mehr selbst ausdenken! [via genderama]

Ach ja, genderama, gleich noch ein anderer link hinterher: so ein mord an einem weiblichen menschen ist für die scheißjornalisten von der süddeutschen zeitung und der DPA viel schlimmer als ein mord an einem männlichen menschen. Aber das kennen wir ja von den scheißjornalisten.