Im überwachungsstaat BRDDR…

Im überwachungsstaat BRDDR kommt es zwar mit erschreckender regelmäßigkeit vor, dass die händis von mehreren hunderttausend leuten auf einmal gepeilt und erfasst werden, wenn etwa die scheißunterdrückungsbullen so etwas wie eine (vom grunzgesetz ausdrücklich erlaubte und damit legale) demonstrazjon überwachen. Aber das heißt ja noch lange nicht, dass die polizei auch die daten einer händiortung verwenden würde, wenn es dadurch einmal möglich wird, eine straftat wie einen schweren diebstahl aufzuklären und die einbrecher dingfest zu machen. Das geht ja nicht, das wäre gegen den datenschutz.

Nur, damit ihr mal wisst, wo die reise hingeht. Es geht bei aller überwachungstechnik niemals um die aufklärung von straftaten, es geht immer nur um die kontrolle (und in späteren fasen des prozesses, wenn er nicht vorher beendet wird: einschüchterung, unterdrückung, verknastung, folter) von menschen mit abweichender p’litischer meinung, die nicht vorbehaltlos dem „alternativlosen“ volxverkauf der BRD-einheitspartei CDUSPDCSUFDPGRÜNETC zustimmen. Hier ist ja schließlich die BRDDR, hier ist zusammengewaxen, was zusammen gehört, und die frau politbürovorsitzende… ähm… bummskanzlerin hat das lügen bei der FDJ von der pike auf gelernt.

Na, freut ihr euch auch schon alle auf die vorratsdatenspeicherung?! :mrgreen:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.