Internetausdrucker des tages

Wie sieht eigentlich die absenderadresse einer mäjhl „von Angela Merkel“ aus, in der bummstagsabgeordnete und ihre mitarbeiter dann fröhlich-infekzjös rumklicken?

Auch Laien hätte eine „Angela Merkel“ mit der E-Mail-Adresse einer Gärtnerei unweit des G7-Gipfelschlosses Elmau auffallen müssen

Wenn die dummheit an der macht ist, wird die satire leicht zur profetie.

Ist euch übrigens aufgefallen, dass kein einziges propagandamedium aus der BRD mal erwähnt hat, dass es sich um windohs-rechner handelt, die da übernommen wurden? Mit anderen betrübssystemen wird es nämlich nicht so einfach, mal eben mit einem klick auf einen link softwäjhr zu installieren… aber hej, seit wann interessiert sich ein von milljardären bezahlter BRD-scheißjornalist schon für die wirklichkeit, nee, der lässt auf das lieblingsopferbetrübssystem der geheimdienste und der organisierten internetz-kriminalität nix kommen, der gute herr scheißjornalist. Er kennt ja auch gar kein anderes…

BRD-Staatsrundfunkpropaganda des tages

Das griechische Renteneintrittsalter liegt nicht bei 56 Jahren

Ich wünsche euch allen auch weiterhin viel spaß dabei, eure rundfunksteuer dafür zu zahlen, dass ihr nicht obdachlos seid und euch von so einer abgehitlerten drexpropaganda von so einem Goebbels-lehrling wie Wolfgang Bosbach psychisch manipulieren zu lassen! Das schlimmste daran: verdammt viele haben keine andere möglichkeit, als diesen täglichen hirnfick zu glauben, und die ganze bürgerliche scheißpresse macht mit. 😦

Das ende der handarbeit!!!1!

Das hauseigene Video-Abspielprogramm Virtual Real Player unterstützt seit kurzem sogar Masturbationshardware. „Nora“, ein Vibrator, und „Max“, eine Plastik-Vagina, vibrieren synchron zur Filmhandlung – im besten Fall sieht das Ganze also nicht nur aus wie echt, sondern fühlt sich auch so an

Gar nicht auszudenken, wenn sich die häcker mal darauf stürzen, die jetzt die erpressungstrojaner auf die rechner spülen… „wenn sie wieder möchten, dass ihre plastikfotze bis zum ende durchläuft, senden sie uns hundert øre anonym rüber“. Weitere technische verfeinerungen will ich da gar nicht erst erleben, auf die schlagzeile „hacker hacken penis ab“ kann ich gut verzichten. :mrgreen:

Aber trotzdem: jetzt ists wohl sicher, dass sich diese brillen verkaufen! 😀

Bummstags-häck des tages

Der bummstag scheint schon ein paar tage länger, so etwa seit mindestens einem jahr, gepwnt zu sein. Also jetzt so übel, dass darauf adressmaterial für spämms eingesammelt wurde. So ein hinweis hat aber im bummstag wohl weiter keinen interessiert, tja, und jetzt ist das geheule der gehäckten groß… :mrgreen:

Tja, ist schon scheiße, wenn man doof ist. Gegen hässlichkeit gibts fotoschopp, und gegen fantomschmerzen im schädelinneren paracetamol, aber gegen doofheit gibt es nix. Damit muss man leben. Und noch schlimmer: damit müssen auch die anderen leben. Das kann schon ganz schön hart sein.