Prof. dr. Offensichtlich

Prof. dr. Offensichtlich macht mal wieder einen dschobb als total investigativer jornalist — diesmal bei der springerpresse mit schlips — und hat dabei rausgekriegt, dass diese webseits, die vorgeben, fickfleisch zu vermitteln, vor allem eine üble, grenzkriminelle abzocke sind. Die überraschung über diese erkenntnis war so groß, dass empfindliche detektoren das beben im gesamten universum aufspüren könnten… :mrgreen:

Also leute: geht lieber in den puff! Da gibt es wenigstens etwas fürs geld und das geschäft ist klar…

Eine Antwort zu “Prof. dr. Offensichtlich

  1. Die Enthüllung besteht eher darin, dass Ralf Höcker, der solche Abzockseiten wie zum Beispiel Flirtcafe.de schon seit Jahren anwaltlich vertritt, selbst über den Chefposten im Aufsichtsrat der Internetone AG mit drin steckt, die solche Seiten über Briefkastenfirmen wie Ideo Labs und Frontline Digital betreibt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.