Demokratur des tages

Was ist aus unserer Demokratie geworden, wenn die Gemeinschaft auf Wikileaks angewiesen ist, um herauszufinden, was unsere Regierungen in unserem Namen anstellen?

Nun, Rosa Pavanelli, die sicherlich nicht als solche gemeinte frage kann ich ihnen gern beantworten: das, was eine bis ins mark korrupte p’litische klasse schon immer aus der „demokratie“ machen wollte. Und das mittel dagegen besteht nicht in der kriecherischen bittstellerei einer petition, sondern in der revoluzjon¹.

Ach, wollt ihr nicht? Wollt mit dieser scheiße leben, statt kompromisslos gegen sie zu sein? Ja, „campact“, ich habe verstanden… 👿

¹Nicht, dass ich an einen nachhaltigen erfolg glaube, aber wenn mal wieder ein paar zehntausend in den stadtzentren feierlich abgeschlagene köpfe von intelligenzverachtenden menschenfeinden wie p’litikern, werbern, jornalisten und kreditinstitutsmitarbeitern zeugnis davon ablegten, dass taten konsekwenzen haben können, fände ich das sehr befriedigend.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.