Kennt ihr den schon?

Die CSU in münchen hat endlich rausgekriegt, warum das linux in der stadtverwaltung voll kacke ist: man kann darauf nicht einfach eine äpp… ähm… anwendung installieren und man hat darauf als benutzer keine adminrechte. Und die lösung ist einfach: windohs benutzen, und zwar mit adminrechten, damit man sich endlich wieder austoben kann. Und schreiben wollen die auch lieber mit meikrosoft offißß, weil das ja besser ist¹ und weils dafür so schnuckelige makroviren² gibt. Oh, gucke mal, ich habe in der lotterie gewonnen, gleich mal den anhang öffnen…

Weia, wird die münchner stadtverwaltung demnächst viele trojaner haben… 😦

Mit adminrechten arbeiten… die sind echt nicht mehr ganz knusper! Wenn im bummstag genau so selbstherrliche vollpfosten rumlaufen, dann wundert mich gar nicht mehr, dass der ganze bummstag mit einem satz trojaner gepwnt werden konnte. Und nein, das wäre auch unter keinem anderen betrübssystem eine gute idee. Aber hej, da haben offenbar ein paar sonderspezjalisten eine handvoll geld von meikrosoft bekommen und müssen sich jetzt tolle gründe ausdenken, denn ohne korrupzjon lässt sich so eine verantwortungs- und hirnlose scheißargumentazjon gar nicht mehr erklären.

¹Meiner bescheidenen meinung nach ist excel deutlich besser und vielseitiger verwendbar als libreoffice calc (ja, excel ist das beste meikrosoft-programm überhaupt), und wer meikrosoft wörd wirklich gut gewohnt ist, wird beim libreoffice writer eine menge vermissen. Libreoffice base ist so gut wie unbrauchbar und beim besten willen kein ersatz für äkzeßß, libreoffice draw ersetzt man besser durch inkscape und libreoffice impress habe ich mir noch nie so genau angeschaut, weil ich schlicht keine präsentationen brauche (und wenn ich doch mal „powerpoint-karaoke“ machen muss oder machen will, behelfe ich mir mit vertrauteren mitteln, aber das ist zum glück sehr selten). Mit an sicherheit grenzender wahrscheinlichkeit setzt niemand in der verwaltung wesentlich mehr als fünf bis zehn prozent des funkzjonsumfanges eines büropaketes ein.

²Ja, ich habe mitgeschnitten, was die dateinamenserweiterungen .docx und .docm bedeuten. Ich habe aber so meine zweifel, dass das jeder vergewaltigungsangestellte in münchen ebenfalls mitgeschnitten hat. Das arbeiten mit adminrechten wird dann ganz sicher zur katastrofe führen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.