So muss der terror sein…

So muss der terror aussehen, damit ich als „bekannter verschwörungsteoretiker“ sofort das gras waxen höre:

  • Ein marokkaner, der mehreren europäischen geheimdiensten schon länger bekannt ist, gerade aus syrien kommt und mit einem sturmgewehr und massenhaft munizjon in einen zug steigen kann; und
  • der offenbar zu „blöd“ ist, mit seinen sturmgewehr mehr als einmal zu schießen, mit seinem schuss jemanden zu treffen und einen ordentlichen terror-schrecken zu verbreiten; und
  • der sich stattdessen von drei US-amerikanern sein sturmgewehr in einem handgemenge abnehmen lässt, ohne dass es tote oder schwer verletzte gibt; und
  • die videoaufnahmen werden nach der tat sofort von CNN gesendet. Schaut nur, amerikanische helden! Schaut nur, feige terroristen! Schaut nur, habt angst und danket den helden!

Lasst euch schön weiter vom geheimdienstlich gebilligten oder inszenierten terror angst machen und euch dafür mit geheimdienst-metodik vor lauter angst jede freiheit und jedes lebensrecht wegnehmen, ihr vollidjoten!

Nein, ich schließe nicht aus, dass es ein echter mordläufer gewesen sein kann, der zum glück einfach zu doof zum morden war. Aber ich schließe auch nicht aus, dass terroranschläge von den horch- und morddiensten der staaten inszeniert werden, wenn dies für mittel- und langfristige pläne nützlich ist. Was meint ihr wohl, warum das geheim ist, was so ein geheimdienst treibt?!

2 Antworten zu “So muss der terror sein…

  1. Oh, say can you see by the dawn’s early light
    What so proudly we hailed at the twilight’s last gleaming?
    Whose broad stripes and bright stars thru the perilous fight,
    O’er the ramparts we watched were so gallantly streaming?
    And the rocket’s red glare, the bombs bursting in air,
    Gave proof thru the night that our flag was still there.
    Oh, say does that star-spangled banner yet wave
    For the land of the free and the home of the brave?

    On the shore, dimly seen through the mists of the deep,
    Where the foe’s haughty host in dread silence reposes,
    What is that which the breeze, o’er the towering steep,
    As it fitfully blows, half conceals, half discloses?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.