Fefe des tages

Fefe hat offensichtlich ein bisschen mit prof. dr. Offensichtlich zusammengesessen und hat danach heise onlein gelesen, um auf der stelle rauszukriegen, dass heise onlein aus reklame- und schleichwerbegründen nur den standpunkt äppels vertritt, wenns mal schwere fehler in irgendwelchen äppel-dinger gibt. Scheißegal, wie intelligenzverachtend dieser standpunkt ist. An der schwachsinnigen, aber leider inzwischen verbreiteten idee, dass äppel-dinger irgendwie sicherer sind, sieht man ja auch, wie gut so ein täglich verabreichter hirnfick-jornalismus funkzjoniert. (Siehe auch hier für einen kwicken hirnfick von heise.)