Kriminalisierung des tages

WLAN mit freier softwäjhr betreiben? Wird ab juni 2016 illegal gemacht.

Das können die nicht illegal machen? Doch, klar können die das illegal machen. Die können sogar pflanzen illegal machen, die hier überall fröhlich wuchern würden, wenn sie das wollen. Versteht ihr, einheimische pflanzen?! Das ist so absurd, als würde man brennnesseln kriminalisieren. Wenn das geht, kann man alles verbieten.

Na, dann nehmt ihr halt die gelieferte firmwäjhr eurer router, die ist ja auch ganz toll!!!elf! Geräte, bei denen ihr eigene softwäjhr nutzen könnt, sind hingegen demnächst illegal. Ja, richtig: es wird für illegal erklärt, auf einem angeschafften datenverarbeitungsgerät diejenige softwäjhr laufen zu lassen, die man darauf laufen lassen will. Und cyanogenmod auf einem wischofon ebenfalls, kauft euch doch einfach ein neues wischofon, wenn eures so viele vom hersteller ungefixte sicherheitslöcher hat, dass ihrs nicht mehr benutzen wollt, könnt oder dürft. Kostet ja nicht so viel, so ein wischofon. Und klappkompjuter mit WLAN… na, da ist die linux-installazjon dann halt verboten. Weia! Und Meikrosoft hat mit „secure boot“ den schlüssel zum technischen gefängnis neuerer kompjuter in der hand und kann diese tolle richtlinje nach US-wünschen mit technischer gewalt durchsetzen, ja, muss dies unter umständen sogar tun.

Wäre ja auch voll kacke für die verfechter des überwachungsplaneten, wenn sich völlig hintertürfreie softwäjhr immer mehr durchsetzen würde.

Sowas kommt halt raus, wenn man sich scheibchenweise enteignen lässt, und wer das nicht will, darf das enteignenlassen nicht mitmachen, sondern muss ihm starken widerstand entgegensetzen. Auch weiterhin viel spaß mit den „smarten“ geräten, mit denen diese totalentrechtung vorbereitet wurde!

2 Antworten zu “Kriminalisierung des tages

  1. Pingback: Wer es mir nicht glaubt… | Schwerdtfegr (beta)

  2. Am 24 Januar 1984 brachte die Firma Apple ihren Computer mit der Bezeichnung Macintosh auf den „Markt“. Das Werbevideo dazu, es dürfte vielen Leuten bekannt sein (ich werde es unten anhängen), spielte mit der Vorstellung eines Überwachungsstaates, wie es sich der Schriftsteller George Orwell dachte und in seinem dystopischen Roman ‚1984‘ veröffentlichte.[…]

    […]Wir schreiben das Jahr 2014. 30 Jahre nach der Präsentation des Apple Macintosh, mit dem dazu gehörigen Werbevideo, stehen wir nicht nur vor den Türen eines Überwachungsplaneten ungeahnten Ausmaß, der die Vorstellung Orwells bei weitem übertrifft – wir sind schon mitten drinn. Und. Viele Menschen stört das nicht einmal, oder zumindest noch nicht.[…]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.