Jetzt, nach „sharktopus“…

Jetzt, nach „sharktopus“ kommt die neue dimensjon des horrors: das „cloud-smartphone„.

Auch weiterhin viel spaß mit eurer neuen transparenz, ihr blöde blökenden schafe, die ihr den johurnalljenschäfern in die metzgereien folgt; den lügenden schäfern, die euch von saftigen weiden erzählen!

4 Antworten zu “Jetzt, nach „sharktopus“…

  1. […]auf den das Smartphone automatisch alles auslagert, was der Nutzer selten benutzt[…]

    *PMSL*
    So ein Teil muss ich haben. Ich habe hier noch Kassetten und Disketten aus den 80ern. Die Daten brauch ich so selten, dass es nur logisch ist, darauf vom Überall in den Wolken zugreifen zu können!

    Sync Heil!
    😀

    • Ja. Deshalb die anführungszeichen, die hier die wörtliche übernahme des reklamesprechs deutlich machen.

      (Schließlich soll guhgell ja auch eine schangse haben, das hier zu finden. Aber eigentlich ist das sinnlos, denn guhgell straft falsche rechtschreibung stark ab, auch wenn man das bewusst so macht. Insofern ist die kritik an der falschen rechten gutschreibung völlig berechtigt, und ich sollte davon abstand nehmen, damit dieser fehler nicht zur regel wird…)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.