Warum man niemals brauser ohne adblocker benutzt

Warum man niemals webbrauser ohne adblocker benutzt (und warum man die ausführung von javascript so weit wie möglich unterdrückt)? Darum:

Malvertising – die Auslieferung von Malware über Werbeanzeigen – hat in den vergangenen Jahren stark zugenommen. Dabei schleusen Kriminelle gefälschte Werbeanzeigen auf Webseiten ein, um die Nutzer mit einem Exploit-Kit zu infizieren […] Die Werbeanzeigen wurden direkt von den Servern der vorgeblichen Firmen ausgeliefert. Sie enthielten selbst keinen Schadcode, im Hintergrund leiteten sie jedoch auf mit dem Angler-Exploit-Kit infizierte Webseiten um, um die Nutzer anzugreifen. Einem aktuellen Bericht von Cisco zufolge kann sich dieses Exploit-Kit auf 40 Prozent der Rechner installieren, mit denen es in Berührung kommt

Dieser eine, sehr wichtige und sehr gefährliche infekzjonsweg wird über einen adblocker an der wurzel abgeschnitten — und dabei macht man sich das web auch gleich ein bisschen schöner und schneller. Adblocker sind eine elementare und wichtige softwäjhr zum schutz der kompjutersicherheit, und jeder, der zu einer abschaltung von adblockern auffordert, ist jemand, der ein gutes umfeld für die organisierte internetz-kriminalität schaffen will. Ich gehe sogar so weit, dass ich sage, dass ein adblocker im alltag wesentlich wichtiger als ein so genanntes „antivirus-programm“ ist.

Eine Antwort zu “Warum man niemals brauser ohne adblocker benutzt

  1. Pingback: Kannste dir gar nicht selbst ausdenken! | Schwerdtfegr (beta)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.