Paket von „vodafone kabel deutschland“ bekommen?

Im moment bekommen mehrfach „vodafone“-kunden, die sich trotz patzig und technokratisch formulierter briefe keinen neuvertrag bei „kabel deutschland“ haben aufschwatzen lassen…

  1. …zunächst eine mäjhl, dass sie ein paket von „vodafone kabel deutschland“ erhalten. Es handelt sich dabei nicht um eine phishing-mäjhl.
  2. …und anschließend ein paket mit einem kabelmodem mit dem angeblich bestellten neuen internetz-vertrag — auch, wenn man niemals etwas bestellt hat.

Die „vertragsdaten“ sehen sehr plausibel aus. Anschrift, geburtsdatum und bankverbindung sind korrekt, allerdings stimmen weder die telefonnummer noch die mäjhladresse. In den fällen, die ich mitbekommen habe, ist der nachname in der mäjhladresse enthalten.

Wenn man bei „vodafone“ oder „kabel deutschland“ anruft, können die einem nichts dazu sagen.

Betroffenen von dieser grenzbetrügerischen masche möchte ich folgendes — wohlgemerkt: als nichtjurist, für eine verbindliche juristische beratung bitte einen rechtsanwalt oder eine verbraucherzentrale fragen — feststellen und empfehlen:

  1. Ein vertrag entsteht nicht dadurch, dass er von jemanden behauptet wird, sondern durch gegenseitige willenserklärung. Der behauptete vertrag ist bullschitt.
  2. Es gibt keine verpflichtung, tätig zu werden, wenn einem jemand etwas unverlangt zusendet. Es entsteht auch keine verpflichtung und kein vertrag aus einer annahme einer solchen zusendung oder daraus, dass man nicht darauf reagiert. Das einzige, was man tun muss, ist diesen kram aufzubewahren, falls er wieder abgeholt wird. Das ist das problem dessen, der einen den kram zugesendet hat. Mindestens das rückporto muss er tragen.
  3. Zur eigenen absicherung kann ein telefongespräch nicht schaden, in dem unmissverständlich klar gemacht wird, dass dieser vertrag nicht besteht. Den callcenter-affen um explizite erlaubnis fragen, dass dieses gespräch aufgenommen wird (auch, wenn man es gar nicht tut), damit er sich mit grenzkriminellen psychoerpressungsfrasen zurückhält und die sache ernst genug nimmt! Angesichts der enormen kriminellen energie, mit der ein nicht existierender vertrag einfach behauptet wurde: schriftliche bestätigung der feststellung, dass dieser vertrag nicht besteht, einfordern!
  4. Die vorgehensweise sieht für mich so aus, als sollten naive, verängstigte und juristisch unbeleckte menschen mit gezielter, grenzkrimineller und psychisch erpresserischer einschüchterung zu vertragswexeln genötigt werden. Angsichts der perfiden vorgehensweise und der behauptung eines nicht-existenten vertrages halte ich eine strafanzeige wegen betruges, arglistiger täuschung und allem weiteren, was der werte staatsanwalt noch so in dieser sache finden kann, für völlig angemessen. Hierzu bitte einfach an die näxste polizeidienststelle oder an die näxste staatsanwaltschaft wenden.
  5. Den in dieser sache entstandenen zeitlichen und finanziellen aufwand von anfang an protokollieren und mit belegen dokumentieren und — gesetzt den fall, er wird so nennenswert, dass es über eine bagatelle von wenigen øre hinaus geht — schadenersatz von dem für diese masche verantwortlichen lichtscheuen geschmeiß bei „vodafone kabel deutschland“ einfordern.

Und vor allem: nicht und niemals von solchen grenzkriminellen halunken einschüchtern lassen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.