Hartz IV des tages

Wenn von Arbeitslosen gefordert wird, nahezu jede Beschäftigung aufzunehmen, wenn ihnen außerdem unbezahlte Arbeit einfach zugewiesen werden kann, dann hat das weniger mit dem Grundrecht auf freie Berufswahl als mit Zwangsarbeit zu tun. Das Existenzminimum wird dank Hartz IV nicht gesichert, sondern durch den jederzeit drohenden Leistungsentzug zur Verhandlungssache. Der UN-Ausschuss für wirtschaftliche, soziale und kulturelle Rechte fordert deshalb von der Bundesrepublik, „die Menschenrechte in die Umsetzung des Armutsbekämpfungsprogramms einzubeziehen“

Hier noch eine dauerhaft archivierte versjon gegen die drohende „depublizierung“ der mit selbst von rundfunknichtnutzern erhobenen zwangsgebühren bereits bezahlten inhalte.

2 Antworten zu “Hartz IV des tages

  1. Zwangsarbeit – Ach! Guten Morgen Herr Ökonom, in der Sklavenplantage Täuschland!

    Welcome to the fascism planet!

  2. […]Philip Kovce, 1986 geboren, lebt in Berlin, forscht am Basler Philosophicum und gehört der Studienstiftung des deutschen Volkes als Stipendiat sowie dem Think Tank 30 des Club of Rome als Mitglied an.[…]

    Oh welch edle Referenzen. Dem traue ich natürlich ganz unbedarft, wenn er offensichtliches plappert. Dieser junge Bursche macht doch vermutl. nur PR. Vielleicht sollte er mal das hier lesen und sich dann Fragen, ob das was wir jetzt sehen nicht alles einem Plan entspringt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.