Krohm des tages

Hach, hat guhgell da eine geile idee gehabt, wie man „silent updates“ macht, ohne dass ein aus sicherheitsgründen nicht als administrator angemeldeter anwender immer so lästig klicken muss, um die privilegjen für eine softwäjhr-installazjon zu kriegen: einfach die als webbrauser getarnte guhgell-abhörwanze namens krohm unter windohs mit benutzerrechten ins benutzerverzeichnis installieren. Tja, das schlägt jetzt zurück, denn jetzt ersetzt ein nicht von guhgell kommender trojanischer „adware-brauser“ den trojanischen „adware-brauser“ von guhgell, um trojanische „adware“ runterzuladen. Großes kino! Ganz großes kino! Aber hej, leute, ihr habt kuhle „silent updates“ und einen extraspezjalsicheren brauser von guhgell! :mrgreen:

Schon vor anderthalb jahrzehnten konnte man übrigens unter windohs NT 4.0 die ausführung von programmen aus benutzerverzeichnissen unterbinden (für un*x-admins sicherlich nicht überraschend), aber es scheint immer noch nicht jedem admin bekannt zu sein.

Aus meinem gedächtnis heraus ging das so: spezjelle berechtigungen -> datei ausführen verbieten -> in unterverzeichnisse übernehmen -> ab dafür… aber krohm muss man dann systemweit installieren. (Das geht, aber ich weiß aus dem gedächtnis nicht, wie es geht, weil ich deutlich weniger mit krohm als mit windohs NT zu tun hatte.)

Konsekwenzen

Dass irgendein fußball-korrupzjons-skandal „konsekwenzen“ hat, glaube ich nicht, weils in irgendwelchen scheißmedien transportiert wird, die ansonsten den brüllball zu gern als köder für die vermarktete drexreklame nehmen, sondern erst, wenn das scheiß-BRD-kwasistaatsfernsehen und der öffentlich-schlechtliche dummfunk nicht mehr regelmäßig in riesenpaketen das geld der gebührenzahler in diesen organisiert kriminellen apparat reinschmeißt. Nehmt den zaster raus, und das verbrechen geht!

Smartdingens des tages (englisch)

Wie spät ist es? Ähm… es ist jetzt 79 prozent auf dem weg zur möglichkeit, wieder die uhrzeit von einer uhr ablesen zu können:

While the firmware on my watch is updating, I can't check the time. This is the future. @internetofshit

Wollen wir mal hoffen, dass die ganzen autos der zukunft niemals eine aktualisierung ihrer firmwäjhr kriegen, wenn sie mit 160 km/h über die autobahn rasen.

via Fefe

Brüller des tages

Facebook will seine Nutzer künftig besser vor staatlicher Überwachung schützen, wie der Chief Security Officer des Unternehmens, Alex Stamos, jetzt in einem Blogpost bekanntgegeben hat. Wenn Facebook den Verdacht hat, dass staatliche Akteure versuchen, einen Account zu übernehmen, sollen die Nutzer künftig eine Warnung angezeigt bekommen

Auch weiterhin viel spaß beim NSA-fratzenbuch das faschistoiden mord-, kriegs- und überwachungsstaates USA, das durch den „patriot act“ gefügig gemacht wird und das geheimhalten muss, euch aber ansonsten vor staatlicher überwachung warnen will! Und wisst ihr, wie ihr diese sicherheit kriegt? Nein? So:

Mit der Warnmeldung werden die Nutzer aufgefordert, die sogenannten Anmeldebestätigungen (Login-Approvals) zu aktivieren. Wird der Facebook-Account eines Nutzers auf einem Gerät geöffnet, auf dem vorher noch kein Login stattgefunden hat, wird dem Nutzer ein Sicherheitscode auf sein Gerät gesendet, um das Login zu vollenden

Richtig, indem ihr dem fratzenbuch (und der NSA) eure telefonnummer gebt. Ach, habt ihr doch schon längst? Na, dann ist ja alles in butter… :mrgreen:

BRD-internetz und S/M des tages

Einer werbeklitsche aus der BRD, die ihre scheißwerbung auf einer (auch außerhalb des rechtsraums der BRD betriebenen) webseit schaltet, auf der es auch zu straftaten wie volxverhetzung kommen kann, drohen ermittlung wegen der beihilfe zur volxverhetzung. [Dauerhaft archivierte versjon gegen die folgen der von scheißpresseverlegern lobbyistisch erzwungenen depublizierung von mit kwasikopfsteuer finanzierten inhalten] Sehr gut! So weitermachen! Bis das mit der werbung im web — für die meisten presseverleger, vollidjoten und sonstigen börsennotierten klitschen ohne seriöses geschäftsmodell einzige möglichkeit, träsch-inhalte zu geld zu machen — so ein unkalkulierbares risiko wird, dass so etwas nur noch von völlig unseriösen läden betrieben wird, deren vorgehen man nur noch grenzkriminell nennen kann. Solche läden wie zum beispiel dieser grenzkriminelle betrüger, der vor fünf jahren GMX-nutzer überrumpelt hat. Außerdem am besten auch noch an die unternehmen herantreten, die derartige reklame schalten lassen. Die sollten auch sorgfaltspflichten haben…

Grabt dem werbemarkt das geld ab, und die scheiße verschwindet aus dem web! Vielleicht kommen sogar noch mal die zeiten zurück, in denen man webseits aufgemacht hat, weil man etwas mitteilen wollte und nicht, weil man geld damit machen wollte (und dann seine inhalte von irgendwelchen contentagenturen eingekauft hat oder einfach irgendwelche leute kostenlos inhalte verfassen lässt).

Man wird doch mal träumen dürfen. Natürlich wird das nicht passieren und die anzeige wird sich nach kurzer zeit in wohlgefallen auflösen, ohne dass es dafür noch mal extra eine meldung gibt. Warum die märchenschau des BRD-staatsfernsehens ARD dennoch darüber berichtet? Na, weils gegen etwas geht, wo nachrichten fließen, ohne dass es so leicht zu beeinflussen wäre wie im zentral organisierten schundfunk oder in der agenturzentral kwasigleichgeschalteten scheißpresse. Deshalb immer wieder der FUD gegen alles, was anders als diese strukturen ist.

Ach, apropos kontrolle:

Ihre Meinung - meta.tagesschau.de -- Bisher keine Kommentare zur Meldung. Kommentierung der Meldung beendet.

Ohne weitere worte.

Wer lust darauf hat und gerade zu faul zum masturbieren ist, kann heute abend übrigens anderthalb stunden seiner beschränkten lebenszeit mit einer darbietung verschwenden, die genau so geil und offenohrig ist wie dieser kommentarbereich. Ich empfehle, stattdessen einfach einen guten (oder doch wenigstens unterhaltsamen) film aus der piratenbucht zu saugen…

Ändräut des tages

Willste professjoneller häcker werden? Da gibts ne äpp für! 😀

Achtung: der link führt in den guhgell-pläjhstohr und damit mittenmang in die guhgell-skripthölle; eine versjon als bildschirmfoto gibts hier. Die äpp wurde auch schon zwischen 50.000 und 100.000 mal installiert, und der zugriff aufs netzwerk wird sicherlich für nichts übles benutzt werden…