Satire des tages

Die neue reklame der deutschen drosselkom… ja, die wollen internetmaut für die schnellere datendurchleitung von unternehmen nehmen. Ernsthaft. Und die lassen ihren pressesprecher hirnverachtende stellungnahmen dazu rausrotzen, allen direkt ins gesicht. Und vodafone findet diese idee auch ganz pralle. Willkommen in der BRD, willkommen in der EU!

Scheißjornalismus und fußball des tages

Damit so ein (meist unterbezahlter) scheißjornalist nach den wünschen der besitzenden minderheit schreibt und alles mit breit verabreichter schleichreklame vergällt, muss man ihm nicht einmal geld in die hand drücken — hier in der scheiß-BRD mit ihrer scheißpresse reichen auch gelegentliche fußballkarten.

Ich wünsche euch auch weiterhin viel spaß mit der scheißpresse!

S/M des tages

Juchu, eine gute nachricht aus der S/M-welt. Dieser nach gammelfleisch stinkende scheißladen „linkedin“, der trojaner programmiert, zur installazjon anbietet und mit den eingesammelten daten rumspämmt wie eine schmierige verbrecherorganisazjon, der hat total gute kwatalszahlen, und das muss gleich pressegemeldet und über die scheißpresseagenturen in jedes drexblatt geschummelt werden. Hat der spämmladen gewinn erzielt? Mitnichten. Aber es ist trotzdem eine total gute nachricht:

[…] ein Verlust von 41 Millionen Dollar […] Analysten hatten aber ein schlechteres Ergebnis erwartet

Und toll, die machen sogar eine „gewinnprognose“, wenn auch vermutlich eine nichtpositive zahl. Mein glückwunsch! Spämm scheint sich ja doch zu lohnen. Geht verrecken, spämmer und schadsoftwäjhrschreiber!

Hoffentlich erlebe ich noch den tag, an dem ein mitmachen bei einer grenzkriminellen scheißbude wie „linkedin“ zur folge hat, dass man auf jahre hinaus nirgends mehr einen seriösen dschobb kriegt. Wenn die S/M-blase doch schon geplatzt wäre! Aber dafür muss vermutlich erst das reklamegeschäft im internetz platzen (was ich in den näxsten zwei jahren kommen sehe)… denn das ist immer noch der wesentliche umsatzbringer für diese börsennotierten scheißläden ohne seriöses geschäftsmodell: leute mit spämm angeln, um dann deren kommunikazjon mit anderen hirnversteinerten endopfern, die ebenfalls auf derartige spämm reingefallen sind, mit drexreklame für irgendwelchen scheißdreck „anzureichern“. Der größte von diesen geldverbrennungsläden, das fratzenbuch, hats ja vorgemacht und wird für diesen grenzkriminellen akt gefeiert wie ein neuer messias. Ich könnte von morgens bis abends kotzen!

Ach ja, die „analysten“: den einen laden finden sie total gut, weil er weniger verlust erwirtschaftet, als irgendein excel-idjot mit BWL-hintergrund aus irgendwelchen mondangaben erwartet hat, obwohl der noch nie einen cent richtigen gewinn gemacht hat — und den anderen laden finden sie total scheiße, weil der gewinn auf einmal nicht mehr so groß ist. Und nach den maßgaben dieser hirnamputierten richten sich jornalisten, anleger, banken und die staatlich geförderte geldverbrennung eurer privat finanzierten riesterverrentung. Ich wünsche euch auch weiterhin viel spaß in der gigantischen verblödungsmaschine aus scheißreklame und scheißpresse!

Prof. dr. Offensichtlich

Prof. dr. Offensichtlich arbeitet jetzt unter dem pseudonym „Kurt Graulich“ als sonderermittler der bummsregierung und hat großartige, von niemanden in diesem universum erwartete erkenntnisse gemacht:

Die NSA hat offenbar in großer Zahl europäische Regierungseinrichtungen und Wirtschaftsunternehmen abgehört

Übrigens scheint die tagesschau des BRD-staatsfernsehens ARD gerade eine andere redakzjonelle anweisung als zuschauer- und leserverblödung zu haben. Die reden im artikel nicht mehr von „selektoren“, was den meisten menschen sicherlich eher geheimnisvoll und unverständlich vorkommt, sondern von „suchbegriffen“ und erklären sogar, dass „selektoren“ nichts anderes als „suchbegriffe“ sind.

Trotzdem ist nicht davon auszugehen, dass diese kleinigkeit auch nur eine einzige konsekwenz haben wird. Insbesondere werden die verantwortlichen im bummskanzleramt nicht zusammen mit den kanzleramtsministern und bummskanzler_innen wegen hochverrats angeklagt oder gar verknastet… stattdessen wird demnächst TTIP unterschrieben, nachdem es unter höchster geheimhaltung ausgehandelt wurde — geht so weit, dass die im bummstag „verträge unterschreiben“ werden, die niemand auch nur lesen konnte. Aber hej, die „selektorenliste“ der NSA ist ja auch geheim. Und der bericht des sonderermittlers ist ebenfalls geheim. Das ist diese dämonkratie im 21. jahrhundert, die sich nur noch in geringerer gewaltanwendung gegen die eigene bevölkerung von den diktaturen des ostblocks unterscheiden lässt. Und der krieg gegen die eigene bevölkerung wird mit großem aufwand und totaler überwachung gut vorbereitet — technisch besser, ausgereifter und allumfassender, als es Stalin, Hitler und Mielke konnten, aber dafür auch so, dass die leute freiwillig die akkus für ihre überwachungsgeräte laden.

Auch weiterhin viel spaß mit der politischen klasse!