S/M des tages

Juchu, eine gute nachricht aus der S/M-welt. Dieser nach gammelfleisch stinkende scheißladen „linkedin“, der trojaner programmiert, zur installazjon anbietet und mit den eingesammelten daten rumspämmt wie eine schmierige verbrecherorganisazjon, der hat total gute kwatalszahlen, und das muss gleich pressegemeldet und über die scheißpresseagenturen in jedes drexblatt geschummelt werden. Hat der spämmladen gewinn erzielt? Mitnichten. Aber es ist trotzdem eine total gute nachricht:

[…] ein Verlust von 41 Millionen Dollar […] Analysten hatten aber ein schlechteres Ergebnis erwartet

Und toll, die machen sogar eine „gewinnprognose“, wenn auch vermutlich eine nichtpositive zahl. Mein glückwunsch! Spämm scheint sich ja doch zu lohnen. Geht verrecken, spämmer und schadsoftwäjhrschreiber!

Hoffentlich erlebe ich noch den tag, an dem ein mitmachen bei einer grenzkriminellen scheißbude wie „linkedin“ zur folge hat, dass man auf jahre hinaus nirgends mehr einen seriösen dschobb kriegt. Wenn die S/M-blase doch schon geplatzt wäre! Aber dafür muss vermutlich erst das reklamegeschäft im internetz platzen (was ich in den näxsten zwei jahren kommen sehe)… denn das ist immer noch der wesentliche umsatzbringer für diese börsennotierten scheißläden ohne seriöses geschäftsmodell: leute mit spämm angeln, um dann deren kommunikazjon mit anderen hirnversteinerten endopfern, die ebenfalls auf derartige spämm reingefallen sind, mit drexreklame für irgendwelchen scheißdreck „anzureichern“. Der größte von diesen geldverbrennungsläden, das fratzenbuch, hats ja vorgemacht und wird für diesen grenzkriminellen akt gefeiert wie ein neuer messias. Ich könnte von morgens bis abends kotzen!

Ach ja, die „analysten“: den einen laden finden sie total gut, weil er weniger verlust erwirtschaftet, als irgendein excel-idjot mit BWL-hintergrund aus irgendwelchen mondangaben erwartet hat, obwohl der noch nie einen cent richtigen gewinn gemacht hat — und den anderen laden finden sie total scheiße, weil der gewinn auf einmal nicht mehr so groß ist. Und nach den maßgaben dieser hirnamputierten richten sich jornalisten, anleger, banken und die staatlich geförderte geldverbrennung eurer privat finanzierten riesterverrentung. Ich wünsche euch auch weiterhin viel spaß in der gigantischen verblödungsmaschine aus scheißreklame und scheißpresse!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.