Prof. dr. Offensichtlich

Prof. dr. Offensichtlich hat sich mal eine robe übergeworfen und als richter am europäischen gerichtshof in einem urteil festgestellt, dass vergütungen nach dem urheberrecht etwas für die urheber sind und nicht etwa zu fetten fünfzig prozent für die allgemeine contentindustrie und verlegerbrut. Jahrelang wurde das in der BRD anders gehandhabt, zur riesenüberraschung aller betroffenen rechtswidrig.

Aber keine sorge, liebe inhaltegenießer: die organisiert kriminellen aus der verlegerbrut und contentindustrie…

Die VG Wort kündigte an, das aktuelle Urteil des EuGH gründlich analysieren zu wollen

…werden sich schon eine andere rechtsbeugung einfallen lassen, um an gelder zu kommen, ohne das damit abgegoltene geleistet zu haben.

Verreckt, verleger, verreckt!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.