Fläsch des tages

„adobe“ hat sich eine tolle neue strategie, wie man die leute vom fläsch-pläjher wegbringt ausgedacht:

Der Download der kompletten Installationsdateien des Flash Players ist Adobe zufolge ab dem 22. Januar ausschließlich Business-Anwendern mit einer gültigen Lizenz vorbehalten. Wer ab dem 1. Dezember 2015 eine Lizenz anfordern will, benötige eine Adobe ID. Private Nutzer müssen ab Januar auf get.adobe.com/de/flashplayer ausweichen

Oder kurz: ab jetzt nur noch mit der reklame-schadsoftwäjhr des schlangenöl-spezjalisten „mcaffe“ verseucht. Also aufpassen beim schnellen durchklicken, „adobe“ verdient daran, dass ihr überrumpelt werdet. Das ding einfach nur verrotten zu lassen, war „adobe“ noch nicht anwenderverachtend genug.

Am meisten freuen sich im heise-forum mal diejenigen drüber, die lt. eigener aussage das dingens eh nicht nutzen und deshalb gar nicht betroffen sind — wie gaga! Das sind bestimmt die narzisstisch gekränkten zeitgenossen, die mit ihren teuren funkzjonslimitierten dummkonsumgeräten damals von äppel überall ausgesperrt wurden, wo im web fläsch benutzt wird und die diese kränkung immer noch nicht überwunden haben… :mrgreen:

3 Antworten zu “Fläsch des tages

  1. LoL
    Das Heise Forum……… Ich will ja die niedlichen Lemminge jetzt nicht beleidigen aber…… 😉

    Nun denn. Ich dachte ich hätte noch ne menge Zeit mir den AJAX Kram rein zu ziehen um meine Audio und Videoplayer zu ersetzen mit diesem üblen Geschwurbel*. aber so Anfang nächstes Jahr scheint mir auch noch ausreichend. Es gibt zwar freie, wie z.B. den jPlayer, aber wer rastet der rostet und das ist mal wieder, zwar erzwungener aber immerhin, ein Ansporn diesen Lemmingen mal wieder ein Stück hinterher zu tippeln 😀

    Was hätte man alles schon mit Flash implementieren können, z.B. endlich mal eine Art Normalizer oder Limiter für die oft grauenvollen Lautstärkesprünge bei Youtube, aber ne, es muss das Rad immer wieder neu erfunden werden, damit die Deppen Arbeit haben für ihre Geldmacherei – diese Bremsklötze!

    *
    Der ganze HTML5 Müll macht das Netz total kaputt. Bei Youtube z.B. spielen oft irgendwelche GeisterVideos im Hintergrund, die nirgends im Browser zu finden sind (ich denke das hat was mit den „Webworkern“ oder wie das heißt zu tun), oder Playlisten spinnen total rum. Oder es fehlen oft Grafiken bei eingebundenen Videos, weil irgend ein scheiß cdn dazu kam, das man erst erlauben müsste usw. usf.

    Adobe. Typisch für die koksenden GrafikMarketingHirnficker. Die stecken alle unter einer Decke 😉

    • Was ich persönlich am dümmsten an HTML5 finde: die leute binden ihre biblioteken so irre gern von drittanbietern wie guhgell ein und verwandeln damit so ziemlich jede webseit in ein träcking- und datensammelinstrument für den größten datensammler des internetzes. Weil… tja… ähm… so hat man immer die aktuellste und „sicherste“ versjon, und schneller und besser ists ja auch, weil meistens noch im brausercäsch liegt. Wird ja alles besser, wenn jede poplige webseit aus zehn bis zwanzig kwellen aus dem netz zusammengesetzt wird, und vor allem: schneller. :mrgreen:

      Von sicherer gar nicht erst zu reden! 😀

      Man hätte HTML niemals in dieser weise aufplustern sollen. Eine dokumentenbeschreibungssprache, nicht skriptbar; eine davon getrennte formatierung über CSS (gern geräteabhängig) und die möglichkeit, objekte reinzulegen, wenn das sinnvoll ist, und webbrauser wären eine relativ triviale softwäjhr (ähnlich wie ein anzeigeprogramm für RTFs), die ausgereift, schlank und weitgehend fehlerfrei zur verfügung stünde. Leider haben die reklameheinis das web in ein unterhaltungs- und bespaßungsdingens verwandelt, das sie beliebig mit ihrem hirnlösenden scheißdreck „anreichern“ können. Und irgendwelche vollidjoten haben auf dieser grundlage ihre träume von „anwendungen im brauser“ geträumt, statt einfach anwendungen zu schreiben, die nicht eine runtime benötigen, die so fett, unsicher und störrisch ist, dass es einfach nur absurd wird. Und zu allem überfluss ist die benutzerschnittstelle der „runtime“ auch noch störend, wenn etwa die lustigen navigazjonsknöpfe mit den pfeilen geklickert werden — und dann muss der programmierer das auch noch abfangen und dem nutzer da einen alert() in den weg stellen, damits auch nicht zu datenverlusten kommt. Vermutlich gibts einfach zu viele robuste und gute toolkits, die von diversen brauchbaren programmiersprachen unterstützt werden, so dass die spielkinder einfach mal was machen wollen, was schwierig, schlecht, resorßßenfressend und lahm ist.

      Ach, über diesen scheiß könnte ich endlos ranten. In zehn jahren wird das alles rückblickend so bescheuert aussehen wie die beliebten my-little-pony-avatare in S/M-drexseits, die wischofone von heute oder die idee der finanzierung von webprojekten mit gefährlichen und manipulierbaren reklameeinblendungen von drittanbietern — und ja, das sind drei dinge, von denen ich zu profezeien wage, dass es sie in zehn jahren nicht mehr geben wird. (Vermutlich wird es noch praktische taschenkompjuter geben, aber nicht mehr diese entrechtungs- und enteignungsscheiße, die sich am trefflichsten durch offene kumpanei der hersteller mit gewerbsmäßigen verbrechern erklären lässt. Der werbemarkt im internetz kann hingegen schon näxstes jahr zusammenbrechen, und zwar einschließlich der saudummen idee „targeted advertising“. Wenn ich schon sehe, was guhgell mir für videos auf juhtjuhbb vorschlägt und was das zwitscherchen mir für „folgeempfehlungen“ gibt — bayern münchen, Seibert, irgendwelche uninteressanten vollhonks mit „tollen“ angeboten — glaube ich nicht, dass deren reklame zielsicherer ist. Im moment lebt der reklamemarkt vor allem davon, dass diejenigen, die reklame machen, daran glauben. Ich gehe hingegen schon jetzt von rd. fünfzig prozent trojanisch automatisiertem klickbetrug aus. Irgendwann wird auch der größte BWL-idjot merken, dass diese art reklame gar nix bringt und wegen der zunehmenden beliebtheit der adblocker vor allem noch von leuten gesehen wird, die wegen ihrer dummheit eben nicht so gut finanzjell ausschlachtbar sind.)

Schreibe eine Antwort zu Nachtwaechter Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.