Schlagzeile des tages

„Hello Barbie“:
Interaktive Barbie gehackt

Hat eigentlich schon mal einer nachgeguckt, ob man diese „cloud“-basierte big-mother-überwachung von kindern auch dafür benutzen kann, dass terroristen über „gehäckte“ puppen ihre anschläge koordinieren, so, wie sie es gerade mit den pösen killerspielekonsolen machen? Irgendwie muss man diese menschenverachtende drexscheiße, die von mattel an die zielgruppe „eltern, die auf die würde ihrer eigenen kinder scheißen“ verkauft wird, doch beenden können!

Aber es ist ja auch nicht der erste versuch mattels, menschen von früh an auf ein späteres „erwaxenes“ dasein als kauforientierte_r kleiderständer-konsumtrottel_in zu kondizjonieren. [Link geht auf eine englischsprachige seite mit der beschreibung eines kompjuterspieles — und am besten eine kotztüte bereithalten]

Zur steigerung der laune nun etwas bilderbegleitete musik aus den fröhlichen und bunten neunziger jahren:mrgreen:

12 Antworten zu “Schlagzeile des tages

  1. *pruuust*

    Aber leider ist das auch traurig wie die verblödeten Kosumzombieltern ihren ganzen unterdrückten Müll auf die Kinder übertragen und das auch noch oft in eingebildeter / eingetrichterter bester Absicht.
    Also. Ein lachendes und ein weinendes Auge 😉

  2. Aber hey Elias…… Lass doch die tolle Barby mit den dicken Hupen in ruhe und empöre Dich lieber über das Wehrmachtsspielzeug in Polen. LoL Das soll dort der totale Renner sein 😉

    Meine Schwester hat früher immer meinen Plastik Soldaten oder den Cowboy&Indianern den Kopf abgerissen oder sie angezündet.
    So etwas lernt man halt im Wilden Westen TÖTEN – ALLES!! 😉

    • Achso ne. Meine Schwester ist zwar auch ein verblödeter KonsumZombi geworden, aber zum Taliban ist sie nicht mutiert deswegen 😉

  3. Achso. Etwas OT. Haste schon den Film „Unknown Identity“ gesehen?

    SPOILERALARM!!!!

    Ich habe überwiegend gute bis überragende Kritiken gelesen. Und. Ja. Stimmt. Ein Propaganda-Meisterwerk aus Amiland – Die Saudis retten die Welt vorm verhungern mit den heiligen Wissenschaftlern von „Monsanto“(?) *pruuust* – alles schön verpackt in ne Agentengeschichte und fast alles auf Englisch (gelassen), obwohl es in Deutschland, in Berlin spielt. Zwei Fliegen mit einer Klappe nenne ich das. Zum einen die Filmförderung abgegriffen und zum anderen den Täutschen einmal mehr den „Freund“ ins Hirn gefickt.

  4. Und noch einmal Achso. Danke für das Musik Video. Kannte ich nicht, weil nicht so meine Musik, aber schon lustig 😀

  5. Pingback: Datenschleuder des tages | Schwerdtfegr (beta)

  6. Pingback: Pädofilen-goldgrube des tages | Schwerdtfegr (beta)

  7. Pingback: VTech des tages | Schwerdtfegr (beta)

  8. Pingback: Das wirklich wichtige… | Schwerdtfegr (beta)

  9. Pingback: “Internetz der dinge” des tages | Schwerdtfegr (beta)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.