Was hatten wir denn so richtig lange nicht mehr?

Neue Cyber-Angriffswelle:
Bundestags-Hacker offenbar wieder aktiv

Alarm! Alles „cyber“ oder was?!

Ach, und ich dachte, die haben ihr netzwerk jetzt total echt mal voll sicher abgesichert. So mit der hilfe von spezjalexperten aus den BRD-geheimdiensten. Da kann doch gar kein häckchen gelingen!!!ölf!

Ob es wohl wieder mäjhlanhänge der marke Einladung.pdf.exe sind? Oder mäjhls von Angela Merkel?

Und ob der bummstach wohl immer noch geld dafür ablatzt, weiterhin sicherheitsflicken für windohs XP von meikrosoft zu kriegen?

Ich wünsche allen kindern dieser welt auch weiterhin viel spaß im bundestags-netzwerk!

Telekom-VOIP des tages

Stell dir mal vor, du bezahlst für einen telefonanschluss der deutschen telekomiker und kannst nicht einmal mehr die feuerwehr darüber anrufen, wenn dir die bude abfackelt! Mit telekom-VOIP (wird jetzt für jeden kunden zwangsweise eingeführt) hat man das öfter mal, mit ollem ISDN (wird jetzt abgeschafft) wäre das nicht passiert.

Aber hej, alles übers internetz machen. Weil ist besser!

Polizei des tages

Am Freitag soll bei der Thüringer Polizeiführung ein Nazi-Aufkleber am Schlagstock eines Polizisten besprochen werden, der diesen während der Begleitung eines Aufmarsches von Neonazis mitführte

Nur, falls sich noch jemand darüber wundert, warum terroranschläge von deutschen auf flüchtlingsunterkünfte so selten aufgeklärt werden.

Unwiderstehliches stellenangebot des tages

Na, hat hier jemand ein abgeschlossenes studium der informatik, fundierte kenntnisse im bereich gängiger betrübssysteme, allgemeine datenbank- und netzwerkkenntnisse, fundierte kenntnisse in mindestens zwei programmiersprachen und umfangreiche berufliche erfahrung in der nutzung und funkzjonsweise der gängigsten internetzdienste? Hat jemand mit diesem hintergrund lust, analysen über riesige, eingesammelte datenmengen durchzuführen; analytische tätigkeit zu leisten, um datenmodelle für die auswertung riesiger eingesammelter datenmengen zu entwerfen; softwäjhr zu entwickeln, die darauf aufsetzt und zu guter letzt noch ein paar DAUs zu schulen? Das alles in einem arbeitsumfeld, das von bürokratie, innerer kündigung bei den kollegen und technischer inkompetenz bei den entscheidungsträgern geprägt ist, natürlich kombiniert mit technischen allmachts- und allmachbarkeitsfantasien von allerhöchster und ahnungslosester stelle? Der dschobb ist auch irre gut bezahlt, das einstiegsgehalt liegt bei 2.917,52 øre brutto pro monat [Hier eine lokale kopie der stellenausschreibung]. Wer es dort zehn verdammte dienstjahre lang aushält, kommt immerhin auf 4.330,27 øre brutto…

Viel spaß beim bewerben! Ach, mit den kenntnissen und der natürlich ebenfalls geforderten berufserfahrung fangt ihr gar nicht erst unter 50.000 øre per annum an? Und so billig auch nur, wenn ansonsten alles stimmt? Tja, dann müssen die wohl weniger kwalifizierte leute einstellen, irgendwelche günstlingssöhne und -töchter, die mit ein paar tricks durchs informatik-studium gemogelt wurden und mangels persönlicher und fachlicher eignung sonst nirgends mehr unterkämen… :mrgreen:

Endlich krieg! Nie wieder frieden!

Beteiligung am Kampf gegen den IS
Bundestag stimmt Syrien-Einsatz zu

Dass die volxüberwachungsfreunde und errichter der GESTAPO 2.0 aus CDU, CSU und SPD insgeheim hoffen, dass es jetzt auch endlich mal ein paar richtige, blutige mordanschläge von islamisten in der BRD gibt, mit denen sie ihre feuchten träume von der völligen überwachung der bevölkerung viel leichter durchdrücken können, ist natürlich nur ein gerücht.

Schleichwerbung des tages

Der mutmaßlich von yahoo bezahlte und hilflos den verachteten lesern als redakzjoneller inhalt vorgegaukelte artikel, der uns erklärt, dass „yahoo“ jetzt ein tolles, neues und viel bessereres tschättprogramm hat, ist nicht nur reinste reklame ohne jeden geistigen nährwert, sondern „entzückt“ auch mit einer 1.968.734 bytes großen GIF-rumzuckelgrafik, die das lesen des nebenliegenden textes fast unmöglich macht.

Hej, ihr da hinten in der karl-wiechert-allee! Andere jornalistische angebote im contentindustriellen scheißweb kann man sich wenigstens noch mit werbeblockern genießbar machen, aber bei euch gehts bald nur noch, wenn man euch einfach völlig meidet. Artikelkwalität auf lichtlosem unterkellernivoh — ihr hattet da gestern schon so einen total „guten“ artikel für programmierer — kombiniert sich mit aufmerksamkeitsgeheische, wie ich es seit pubertären „myspace“-profilen aus den nuller jahren nicht mehr erleiden musste. Schreibt doch bitte gleich über die in euren händen verrottende webseit, dass ihr keine leser mit einer spur von restintelligenz mehr haben wollt! Aber wundert euch hinterher nicht drüber, dass die zielgruppe der kompjuterbild dann doch lieber das origjnal nimmt.

„Cloud“ des tages

Wisst ja, wenn ihr in der „cloud“ (werbedeutsch für: auf den rechnern anderer leute) arbeitet, sind eure daten immer und von überall aus verfügbar, so dass immer und von überall aus arbeiten könnt. Außer manchmal, wenns dann mal nicht mehr geht. Und nicht nur das offißß geht nicht mehr, auch ansosten scheint eine menge für mehrere stunden weggebrochen zu sein, ohne dass es auch nur einen im web veröffentlichten hinweis an die nutzer gegeben hätte, dass da was kaputt ist, was da gerade kaputt ist und wie lange die störung wohl schätzungsweise anhalten könnte.

Ich ertappe mich dabei, mir bei jedem dieser „cloud“-ausfälle milljonenschäden bei irgendwelchen klitschen zu wünschen, deren entscheidungsträger mangels tieferer einsichtsfähigkeiten auf den reklameblah von der „cloud“ reingefallen sind… :mrgreen:

Und für jene, die das mit der einsichtsfähigkeit nicht sofort verstehen: die erhöhung von komplexität — und das unnötigen anbinden von „cloud“ an anwendungen wie textverarbeitung, die prächtig ein paar jahrzehnte lang ohne „cloud“ auskamen, ist eine erhebliche erhöhung von komplexität — ist das gegenteil von stabilität, verfügbarkeit und sicherheit. Entscheidungsträger mögen bitte mal jemanden fragen, der etwas von technik versteht. Ach, ihr könnt euch nicht konzentrieren, wenn ein techniker mal in aller ruhe etwas erklärt, weil eure borgimplantate dabei immer so jucken? Na, dann bleibt halt dumm, ihr drohnen, bleibt dumm und hört wie süß die reklame in euch singt! Für die, die noch denken können, gibts gute alte anwendungen, netzlaufwerke und regelmäßige datensicherungen! Das funkzjoniert sogar noch, wenn der internetz-zugang mal zusammenbricht und erschwert übrigens auch die betriebsspionage durch US-geheimdienste. (Mich, der ich immer das gras waxen höre, würde es ja gar nicht wundern, wenn der fuckup beim zwischenschalten einer neuen NSA-datenschnorchelschnittstelle passiert ist.)