Smartdinger des tages

Drei Jahre alte Lücke bedroht Smartphones und Smart TVs

Die Lücke in der Bibliothek wurde im Dezember 2012 geschlossen; viele Hersteller setzen aber anscheinend noch angreifbare Versionen ein

Ich wünsche euch weiterhin viel spaß mit euren „smarten“ enteignungs- und technikverhinderungsdingern (händis, glotzen und demnächst immer häufiger: kühlschränke, autos, klopapierabroller, termostate, lichtschalter, toaster, sturmgewehre), wo ihr irgendwelche äpps nutzt, die auch drei jahre nach bekanntwerden eines sicherheitsloches und trotz frei verfügbaren pätsches für dieses sicherheitsloch keinen fix bekommen! Und guhgell ist das natürlich auch egal, das sicherheitsloch kann man sich schön über guhgell pläjh installieren. Da kombiniert sich die security-blauäugigkeit der neunziger jahre mit der voll entwickelten und technisch kompetenten internetzkriminalität der zehner jahre!

Freut ihr euch auch schon so auf dieses „internetz der dinge“ und auf die „selbstfahrenden“ autos? Das werden häxx! :mrgreen:

Das wirklich wichtige…

Könnt ihr euch noch an die kwasselbarbie erinnern, die dieses weihnachten wohl unter vielen tannenbäumen liegen wird? Mit der hat sich mal jemand ein bisschen unterhalten (englisch).

Yet whenever I query Barbie, she changes the subject. I ask about her political leanings, and she says, Let’s get serious and talk about something really important: fashion