Smartdinger des tages

Drei Jahre alte Lücke bedroht Smartphones und Smart TVs

Die Lücke in der Bibliothek wurde im Dezember 2012 geschlossen; viele Hersteller setzen aber anscheinend noch angreifbare Versionen ein

Ich wünsche euch weiterhin viel spaß mit euren „smarten“ enteignungs- und technikverhinderungsdingern (händis, glotzen und demnächst immer häufiger: kühlschränke, autos, klopapierabroller, termostate, lichtschalter, toaster, sturmgewehre), wo ihr irgendwelche äpps nutzt, die auch drei jahre nach bekanntwerden eines sicherheitsloches und trotz frei verfügbaren pätsches für dieses sicherheitsloch keinen fix bekommen! Und guhgell ist das natürlich auch egal, das sicherheitsloch kann man sich schön über guhgell pläjh installieren. Da kombiniert sich die security-blauäugigkeit der neunziger jahre mit der voll entwickelten und technisch kompetenten internetzkriminalität der zehner jahre!

Freut ihr euch auch schon so auf dieses „internetz der dinge“ und auf die „selbstfahrenden“ autos? Das werden häxx! :mrgreen:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.