Auch eine art weihnachtsgeschenk

Freedoom 0.10 sieht inzwischen richtig nach etwas aus und spielt sich auch gut. Wenn jetzt nur noch mal jemand mit talent mal den „flamebringer“ (das ist der „archvile“ in freedoom) richtig gut machen könnte… obwohl… ein bisschen verbessert ist er ja.

Na ja, einige maps könnten… ach, das ist zum teil eher geschmackssache! Gegen ende hin wird es doch teilweise etwas übertrieben heftig und für jemanden, der noch nie doom gespielt hat, wohl unspielbar schwierig. Aber gibt es überhaupt jemanden, der noch nie doom gespielt hat? Das ding hat eben einen sehr eigenen stil, auch grafisch, obwohl es sehr nahe an doom angelehnt ist. (Praktisch jedes WAD, das ich mal damit ausprobiert habe, lief auf anhieb.)

Sehr begrüßenswert finde ich die überarbeitung von map30. Niemand hat lust darauf gehabt, vor einem endgegner-kampf durch ein scheinbar endloses level zu laufen, in dem so ziemlich alles verwirklicht wurde, was einen so richtig nervt (unsichtbares labyrint, obskures, verwirrendes diesein, gleich aussehende bereiche mit fetten überraschungsgegnern). Der endgegner bleibt natürlich… nein, nicht John Romero, sondern…

Der Endgegner von Freedoom Phase 2: Richard Stallman

…dieser mensch, der irgendwann einmal einen LISP-interpreter mit editor-frontend gebaut hat und uns ansonsten am liebsten die unix-filosofie von „jedes programm kann genau eine sache, aber die gut“ nahe bringen möchte. Fürwahr, ein würdiger gegner, dem man gern ein paar raketen spendiert! 😀

Natürlich ist freedoom Freie softwäjhr, lizenziert unter den bedingungen der BSD-lizenz.

5 Antworten zu “Auch eine art weihnachtsgeschenk

    • Ich habe doom 4 — inzwischen sieht es so aus, als würde es einfach nur „doom“ heißen — ja für dieses jahr erwartet, aber scheinbar verläuft die entwicklung zäh. Dass John Carmack bei id gegangen ist, lässt mich außerdem das schlimmste befürchten. Ich halte id für tot. Wenn näxstes jahr nicht doom zusammen mit half-life 3 von valve rauskommt, ist das für mich so etwas wie der totenschein eines ladens, der zwei verdammte jahrzehnte lang unglaublich gut war, geniale engines geproggt hat und auch ansonsten sehr viel richtig gemacht hat.

      (Allein die damals eher ungewöhnliche idee, moddern eine schangse zu geben, ihre ideen umzusetzen, war sowas von richtig! Es werden heute noch von menschen mods für das über zwanzig jahre alte doom gemacht. Gute mods. Ob irgendeines der heutigen spiele in zwanzig jahren überhaupt noch bekannt ist? Ich glaube nicht dran, obwohl ich minecraft — nein, das ist nicht mein fall — eine gewisse schangse gebe. Allerdings würde ich mich nicht wundern, wenns in zwanzig jahren immer noch eine größere, aktive doom-szene gibt. Für ein dann vierzig jahre altes spiel. Mit… ähm… eher bescheidener grafik und einer gegner-AI, die dumm wie scheiße ist, aber dafür mit großartig ausbalangzierten spielgeschehen und einer engine, die jeder interessierte nach ein paar tagen einlesen vollständig verstehen kann. Ach ja, dass die kwelltexte von doom unter einer Freien lizenz veröffentlicht wurden, als das geschäft mit quake lief, war auch sowas von richtig, denn es gibt doom für so ziemlich jedes betrübssystem. Die hardwäjhranforderungen sind ja neunziger jahre. Auf einem raspberry pi läuft doom in prboom plus ohne probleme. Es gab sogar einen port der doom-engine nach javascript, so dass man doom im brauser spielen konnte — das wurde aber aus dem internetz entfernt, weil id natürlich weiterhin seine alten level vermarktet. Aber mit freedoom könnte man das machen.)

      • Schau mal das hier (vorgespult) Snapmap:

        Das könnte ein echter Knüller werden für die Modder Community.

        John Carmack. Naja. Ich mag ihn nicht mehr. Ich kenne ihn zwar nicht, aber glaube, er ist „größenwahnsinnig“ geworden.

        d00m vs Q
        Soweit ich mich erinnere gibt oder gab es die Sourcen für Quake (1-3) auch. Wie auch immer. Quake, sogar Quake 1 (GL version) schlägt d00m um Längen in allen Bereichen – d00m ist ne lahme Ente dagegen 😛

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.